+
Die Bahnhofshalle Freising war komplett überfüllt.

Stellwerkstörung 

Bahnchaos zwischen Freising und Neufahrn: Hunderte Pendler gestrandet

  • schließen

Ein Lichtwellenleiter hat am Freitag für Chaos auf der Bahnstrecke zwischen Freising und Neufahrn gesorgt. Zwischen Langenbach und Neufahrn wurde Schienenersatzverkehr eingerichtet – denn zwischenzeitlich ging gar nichts mehr.

Freising – Die Freisinger Bahnhofshalle quillt über. An den Informationsschaltern tummeln sich die Pendler – und keiner weiß, wie es weiter geht. Eine Stellwerkstörung zwischen Freising und Neufahrn, so heißt es in einer ersten Meldung seitens der Bahn, legt ab 10.05 Uhr den Bahnverkehr lahm. Die Auswirkungen sind bis nach Langenbach zu spüren, wo ein Zug zurückgehalten wird. Informationen, wie man jetzt nach Freising oder nach München kommt, erhält niemand – auch der Schaffner ist ratlos.

Um 11.37 Uhr trifft der erste Schienenersatzverkehr in Langenbach ein. Grünen-Bezirksrat Johannes Becher ist durch Zufall im Zug und hilft ab 12 Uhr im Freisinger Bahnhof, die Pendler zu den richtigen Bussen zu lotsen. Denn: Von der Bahn ist erst am Nachmittag jemand an den Haltestellen, um die ratlosen Fahrgäste einzuweisen.

Die Züge, die aus Richtung München kommen, drehen in Neufahrn um – von dort aus geht es ebenfalls mit dem Bus weiter nach Freising und Langenbach. Zwischenzeitlich berichten Pendler von rund 300 Personen, die auf den Weitertransport in Neufahrn warten.

Erst am Nachmittag kann zumindest für den Zug der Verkehr wieder freigegeben werden – wenn auch mit deutlichen Verspätungen. Auch der Berufsverkehr am Abend ist noch deutlich beeinträchtigt. Bei Redaktionsschluss ist die Störung noch nicht endgültig beendet.

Eine nette Geschichte am Rande: Die Moosburgerin Barbara Bucksch, Mitglied der Freisinger Pfadfinder, ist spontan ins Auto gestiegen – und hat eine schwedische Reisegruppe vom Langenbacher Bahnhof an den Flughafen transportiert. Die Schweden hätten ihren Flug ohne Bucksch wohl nicht erwischt. Ganz nach dem Pfadfinder-Motto: Jeden Tag eine gute Tat!

Immer up to date sein - mit unserer Facebook-Gruppe „Meine S1 kommt nicht“. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
Das Bauamt und die Finanzabteilung werden mit zwei neuen Mitarbeitern aufgestockt. Der dritte im Bunde ist der erste hauptberufliche Gerätewart der Feuerwehren Goldach …
„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
„Die Flamme weitertragen“
Beide können auf eine lange Tradition zurück blicken: die Weihenstephaner Staatsbrauerei und die CSU. Kein Wunder, dass die Neumitglieder der CSU-Familie im Landkreis …
„Die Flamme weitertragen“
Unfassbar: Frau „entsorgt“ Kaninchen in Vorgarten
Unglaublich, was der Polizei Freising am Mittwoch gemeldet wurde. Eine unbekannte Frau in Begleitung zweier kleiner Kinder warf ein lebendiges Kaninchen in den Vorgarten …
Unfassbar: Frau „entsorgt“ Kaninchen in Vorgarten
20 Fragen an MdB und Bundestagskandidat Erich Irlstorfer (CSU)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an MdB und Bundestagskandidat Erich Irlstorfer (CSU)

Kommentare