+
Die Bahnhofshalle Freising war komplett überfüllt.

Stellwerkstörung 

Bahnchaos zwischen Freising und Neufahrn: Hunderte Pendler gestrandet

  • schließen

Ein Lichtwellenleiter hat am Freitag für Chaos auf der Bahnstrecke zwischen Freising und Neufahrn gesorgt. Zwischen Langenbach und Neufahrn wurde Schienenersatzverkehr eingerichtet – denn zwischenzeitlich ging gar nichts mehr.

Freising – Die Freisinger Bahnhofshalle quillt über. An den Informationsschaltern tummeln sich die Pendler – und keiner weiß, wie es weiter geht. Eine Stellwerkstörung zwischen Freising und Neufahrn, so heißt es in einer ersten Meldung seitens der Bahn, legt ab 10.05 Uhr den Bahnverkehr lahm. Die Auswirkungen sind bis nach Langenbach zu spüren, wo ein Zug zurückgehalten wird. Informationen, wie man jetzt nach Freising oder nach München kommt, erhält niemand – auch der Schaffner ist ratlos.

Um 11.37 Uhr trifft der erste Schienenersatzverkehr in Langenbach ein. Grünen-Bezirksrat Johannes Becher ist durch Zufall im Zug und hilft ab 12 Uhr im Freisinger Bahnhof, die Pendler zu den richtigen Bussen zu lotsen. Denn: Von der Bahn ist erst am Nachmittag jemand an den Haltestellen, um die ratlosen Fahrgäste einzuweisen.

Die Züge, die aus Richtung München kommen, drehen in Neufahrn um – von dort aus geht es ebenfalls mit dem Bus weiter nach Freising und Langenbach. Zwischenzeitlich berichten Pendler von rund 300 Personen, die auf den Weitertransport in Neufahrn warten.

Erst am Nachmittag kann zumindest für den Zug der Verkehr wieder freigegeben werden – wenn auch mit deutlichen Verspätungen. Auch der Berufsverkehr am Abend ist noch deutlich beeinträchtigt. Bei Redaktionsschluss ist die Störung noch nicht endgültig beendet.

Eine nette Geschichte am Rande: Die Moosburgerin Barbara Bucksch, Mitglied der Freisinger Pfadfinder, ist spontan ins Auto gestiegen – und hat eine schwedische Reisegruppe vom Langenbacher Bahnhof an den Flughafen transportiert. Die Schweden hätten ihren Flug ohne Bucksch wohl nicht erwischt. Ganz nach dem Pfadfinder-Motto: Jeden Tag eine gute Tat!

Immer up to date sein - mit unserer Facebook-Gruppe „Meine S1 kommt nicht“. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare