Bus bedrängt Radler: Schwerer Sturz

Freising - Riskant überholt, zu Fall gebracht und dann weitergefahren - so fasste die Neufahrner Polizei einen Unfall in Eching am Donnerstag vor einer Woche zusammen. Das Opfer war ein 50-Jähriger, der gegen 18 Uhr auf der Dresdner Straße orstauswärts geradelt war.

Vor einer Linkskurve hatte ihn der Fahrer eines Reisebusses knapp überholt. Danach war der Bus nach rechts geschwenkt, um dem engen Straßenverlauf zu folgen. Der Radfahrer hatte Angst, vom Bus erfasst zu werden, und lenkte nach rechts. Dabei stieß er laut Polizei mit dem Vorderrad gegen den Bordstein, stürzte und brach sich den Linken Daumen. Der Busfahrer, der den Unfall in der Dunkelheit wohl nicht bemerkt hatte, fuhr weiter. Der 50-Jährige zeigte den Unfall erst am Dienstag an, nachdem ihn die Berufsgenossenschaft dazu aufgefordert hatte. Vom Bus, der nicht im Linienverkehr eingesetzt wird, fehlt eine Beschreibung. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. (0 81 65) 9 51 00 zu melden.

-

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte auf einmal ganz anders aus
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Auf Google Maps wurde der Fluss kurzerhand umbenannt. In allen vier …
Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte auf einmal ganz anders aus
Freising wird zum „Zukunftsbahnhof“ – als einziger in Oberbayern
Es ist ein Modellprojekt der DB: 16 Bahnhöfe in ganz Deutschland bekommen einen auf die Zukunft ausgelegten Bahnhof. Die Freisinger Station gehört dazu – als einzige in …
Freising wird zum „Zukunftsbahnhof“ – als einziger in Oberbayern
Lebenswichtige Medikamente ausverkauft - Apothekerin schlägt Alarm: „Jeden Tag fünf schwere Fälle“
Immer öfter sind für Patienten lebensnotwendige Medikamente in bayerischen Apotheken ausverkauft - auch in Freising. Schuld ist die Herstellung in Billiglohnländern.
Lebenswichtige Medikamente ausverkauft - Apothekerin schlägt Alarm: „Jeden Tag fünf schwere Fälle“
Rekord bei Tante Emma: Sozialprojekt verteilt 17.500 Euro an andere Organisationen
Vom großen Erfolg des Tante Emma Projekts profitieren jetzt erneut viele andere Organisationen: Der Verein hat im großen Stil Überschüsse ausgeschüttet.
Rekord bei Tante Emma: Sozialprojekt verteilt 17.500 Euro an andere Organisationen

Kommentare