Sturz in ein Bachbett

Beim Ausritt: Pferd bricht sich das Genick

Hörenzhausen - Beim Ausritt stürzte das Pferd einer 25-jährigen Frau in ein Bachbett bei Hörenzhausen und brach sich dabei das Genick. Die Frau steht unter Schock.

Beim Sturz in ein Bachbett bei Hörenzhausen brach sich am Donnerstag das Pferd einer 25-Jährigen das Genick. Die junge Frau und ihre 40-jährige Bekannte waren mit ihren Pferden gegen 10 Uhr in der Nähe der B 13 auf Feldwegen unterwegs. Plötzlich gingen ohne Grund die Pferde durch und warfen ihre Reiterinnen ab, wobei sich die 40-jährige am Handgelenk verletzte.

Beim Galopp querfeldein stolperte die Tinkerstute der 25-jährigen Reiterin mit ihren Vorderbeinen über die herunterhängenden Zügel. Es stürzte mit dem Kopf voraus in ein Bachbett und war auf der Stelle tot. Die Reiterin erlitt einen Schock. Das zweite Pferd konnte unverletzt eingefangen werden. Die Frauen kamen ins Freisinger Klinikum.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei der Stadt schrillen die Alarmglocken
Es sieht nach einer relativ kleinen Maßnahme aus: Der Flughafen will Terminal 1 erweitern. Doch die Stadt Freising vermutet etwas Großes dahinter. „Die FMG lügt“, …
Bei der Stadt schrillen die Alarmglocken
SV Langenbach: Sportheim soll 600.000 Euro kosten - kein Lokal geplant
Im Gemeinderat Langenbach wurde jetzt über das neue Sportheim des SVL beraten. Die Vereinsspitze stellte ihr Konzept vor - und blieb dabei hartnäckig. 
SV Langenbach: Sportheim soll 600.000 Euro kosten - kein Lokal geplant
Kraftwerk Zolling wird zur Stromfeuerwehr
2022 soll der Ausstieg aus der Kernenergie vollzogen sein. Die dadurch entstehenden Defizite in der Stromversorgung müssen ausgeglichen werden und laut Bundesnetzagentur …
Kraftwerk Zolling wird zur Stromfeuerwehr
Mit dem „Segen“ des Prinzregenten
125 Jahre bewegte Kirchengeschichte in Freising: Die Pfarrei St. Peter und Paul feiert im Juli dieses wichtige Jubiläum mit einem großen Programm und einem …
Mit dem „Segen“ des Prinzregenten

Kommentare