Nach Feuerwehreinsatz: Weiterhin Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Nach Feuerwehreinsatz: Weiterhin Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Beim Indoor-Cup purzeln die Rekorde

Hallbergmoos - Und schon wieder ein Rekord! Zum vierten Mal wurde im Sportforum der Indoor-Cup ausgetragen. Und die Begeisterung kennt keine Grenzen: 39 Freizeit-Teams traten heuer zum Kegeln, Luftgewehr- und Stockschießen an.

Neben dem sportlichen Vergleich stand freilich das gesellige Miteinander im Vordergrund: Fangesänge und Jubel begleiteten das Finale in der Parkwirtschaft, wo die „Edelweißen“ zum Sieger gekürt wurden.

39 Vierer-Teams waren am Sonntagvormittag angetreten. Das sind fünf mehr als im Vorjahr - und gerade mal so viel, wie Organisator Benjamin Henn auf der Kegelbahn, in der Stockschützenhalle und im Schießstand einteilen konnte. „Wir stoßen allmählich an unsere Kapazitätsgrenzen“, sagte der Veranstaltungsmanager der Gemeinde.

Josef Niedermair, zweiter Bürgermeister und Chef der VfB-Kegler, freute sich über die Teilnehmerzahlen, die perfekte Organisation und die Disziplin der Teams, die den Zeitplan nicht eine Minute ins Wanken brachten. Das Gros der Teilnehmer stellten Vereine und private Gruppen, die sich auch in der Namensgebung hervortaten: „Wuide Hena“, „Moosbriada“ oder „Stil vor Talent“ traten an, um 20 Schüsse mit dem Luftgewehr, zehn Schübe mit dem Stock und 20 Schübe aufs „volle Haus“ auf der Kegelbahn abzugeben. In allen Disziplinen standen Trainer des VfB und von der SG Edelweiß parat, um die Teilnehmer an den Geräten einzuweisen und für einen unfallfreien Ablauf zu sorgen.

Freuen durften sich am Ende alle Beteiligten über ein gelungenes Sportfest. Besonderen Grund zu jubeln hatten „Die Edelweißen“ (115 Punkte), die sich vor den „Sumpfköpfen“ (102) und der Katholischen Frauengemeinschaft Hallbergmoos (93) den Sieg und einen mit italienischen Spezialitäten bestückten Geschenkkorb sicherten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederikes“ Bilanz im Raum Freising: Massive Schäden und brenzlige Szenen
Sturmtief „Friederike“ hat am Donnerstag auch im Kreis Freising gewütet. Unzählige Einsätze hielten die Hilfskräfte in Atem. Die vorläufige Bilanz.
„Friederikes“ Bilanz im Raum Freising: Massive Schäden und brenzlige Szenen
Sturm-Ticker: JoHo-Dach gesichert - Schulturnhalle in Neustift gesperrt
Sturm Friederike bläst auch im Landkreis einen Baum nach dem anderen um. Das Dach des Josef-Hofmiller-Gymnasium hat sich gelöst und Stromleitungen wurden beschädigt.
Sturm-Ticker: JoHo-Dach gesichert - Schulturnhalle in Neustift gesperrt
Warnstreik in Moosburg: Zwei Prozent mehr Lohn „sind lächerlich“
Sechs Prozent mehr Lohn und optimierte Arbeitszeiten: Das fordert die IG Metall derzeit im Tarifstreit mit den Arbeitgebern. Heute Vormittag wurde in Moosburg die Arbeit …
Warnstreik in Moosburg: Zwei Prozent mehr Lohn „sind lächerlich“
Stromausfall!: Zappenduster zwischen Attaching und Schwaig 
Stundenlang gab‘s in Attaching und Schwaig keinen Strom und kein Telefon mehr: Ein Baum wurde von Sturmtief „Friederike“ auf die Freileitung zwischen Schwaig und …
Stromausfall!: Zappenduster zwischen Attaching und Schwaig 

Kommentare