Corona in Großbritannien: Johnson ins Krankenhaus eingeliefert - Queen spricht zu den Briten

Corona in Großbritannien: Johnson ins Krankenhaus eingeliefert - Queen spricht zu den Briten

Fortbildungen sind der Schlüssel

WBB GmbH

Wer gutes Personal binden will, muss es fördern. Davon ist Lena Kuchler (35) überzeugt. Sie ist zusammen mit Maren Lang Geschäftsführerin von wbb.

Das Freisinger Unternehmen bietet kaufmännische Weiterbildungen mit anerkannten Abschlüssen und Umschulungen an und legt dabei viel Wert auf persönliche Betreuung und Beratung. Außerdem führt wbb für die Agentur für Arbeit und das Jobcenter auch Coaching durch, um Arbeitssuchenden zu helfen, den optimalen Weg in den Job zu finden.

Warum ist es für Unternehmen heutzutage so wichtig, ihre Mitarbeiter auf Fortbildungen zu schicken?

Lena Kuchler: Ganz einfach: Gut ausgebildete Angestellte arbeiten gut. Ein wichtiger Effekt ist aber auch, dass Mitarbeiter, die den aktuellen Markt kennen, selbst zu Innovationsmotoren für den Betrieb werden können und Verbesserungspotentiale besser erkennen.

Auch der digitale Wandel fordert Schulung. Wo setzen Sie da an? 

In den Schulungsräumen des Bildungsträgers wbb wachsen Mitarbeiter.

Beim Menschen selbst. Die Digitalisierung hat die Arbeitswelt so schnell verändert wie keine andere technische Entwicklung zuvor. E-Commerce, Soziale Medien und Smartphones verändern die Welt und die Geschäftsprozesse vieler Unternehmen und damit auch den Arbeitsplatz jedes einzelnen. In unserem Modul Arbeitswelt 4.0 helfen wir unseren Kunden, die Chancen der Digitalisierung im Arbeitsalltag zu verstehen und zu nutzen.

Welche Herausforderungen stellt die Digitalisierung denn? 

Was braucht der Mensch, um sich weiterzuentwickeln? Lena Kuchler, Geschäftsführerin von wbb, hat Antworten.

Wenn wir etwas aus der Digitalisierung gelernt haben sollten, dann ist es, dass der Mensch mit seinen persönlichen Bedürfnissen im Mittelpunkt stehen muss. Gerade die Digitalisierung hat uns gezeigt, wie zentral soziale Faktoren und die Eingebundenheit des Individuums sind. Bei allen technischen Möglichkeiten sollten wir uns fragen: Was braucht dieser Mensch, um sich weiterzuentwickeln?

Haben die Unternehmen das erkannt?

In akademischen Berufen ist die Auswahl groß und wird entsprechend genutzt. In kleinen und mittelständischen Betrieben mit hoher operativer Auslastung fehlt leider manchmal die Zeit und/oder die Information zum Thema Qualifikation der Mitarbeiter. Dabei wurden die Fördermöglichkeiten der Agentur für Arbeit, gerade für kleine Firmen, aktuell durch das Qualifizierungschancengesetz erweitert. Details dazu geben nicht nur der Arbeitgeberservice der Agentur, sondern auch Bildungsträger wie die wbb.

Tragen Fortbildung tatsächlich dazu bei, Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden? 

Auf jeden Fall! Ein Arbeitgeber zeigt dem Mitarbeiter, indem er ihn von der Arbeit freistellt und in seine Weiterbildung investiert, dass ihm die persönliche Entwicklung des Menschen am Herzen liegt. In Zeiten des Fachkräftemangels liegt der Schlüssel für den Unternehmer mehr denn je darin, gute Mitarbeiter auch zu behalten. Interview:

Manuel Eser

Vorteile von Weiterbildung

  • Der Arbeitgeber zeigt seine Wertschätzung für den Mitarbeiter. 
  • Fortbildung trägt dazu bei, Mitarbeiter zu binden.
  • Mitarbeiter werden zu Entwicklungstreibern. 
  • Gerade kleinere Firmen erhalten Zuschüsse für die Qualifikation der Mitarbeiter.

Kontakt

wbb Freising
Untere Hauptstr. 37
85354 Freising
Telefon: +49 8161 887828-0
Mail: info@wbb-kuchler.de
Web: www.wbb-kuchler.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das brennt wie Zunder“: Feuer an der Amper – Feuerwehr verhindert Flächenbrand
An der Amper bei Moosburg hat es am Sonntagnachmittag gebrannt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten aus, um Schlimmeres zu verhindern.
„Das brennt wie Zunder“: Feuer an der Amper – Feuerwehr verhindert Flächenbrand
Attenkirchener Arzt macht Corona-Tests auf Praxis-Parkplatz - Schutzmaterial wird knapp
Hausärzten setzt die Corona-Krise zu. Um effizient arbeiten zu können, hat Christian Coutelle seinen Praxis-Parkplatz in eine Test-Station verwandelt. Doch dem …
Attenkirchener Arzt macht Corona-Tests auf Praxis-Parkplatz - Schutzmaterial wird knapp
Glitzernde Eiszapfen beschützen die Blüten der Obstbäume
Wer zuletzt in den Morgenstunden die Obstanlagen des Bayerischen Obstzentrums in Hallbergmoos passierte, dem bot sich ein ungewöhnliches Schauspiel: Die Apfel- und …
Glitzernde Eiszapfen beschützen die Blüten der Obstbäume
Coronavirus in Freising: Beatmungsgeräte werden langsam knapp – Über 100 Verstöße
Das Coronavirus breitet sich im Landkreis Freising aus: Seit 29. Februar haben sich 678 Menschen infiziert, 14 sind gestorben. Nun sucht das Landratsamt Helfer.
Coronavirus in Freising: Beatmungsgeräte werden langsam knapp – Über 100 Verstöße

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.