+
Die ganze Schulfamilie hat sich engagiert – und kann jetzt mit 6880 Euro bedürftigen Menschen helfen. Jetzt wurden die schecks überreicht.

Nach verschiedenen Aktionen

Berufsschüler helfen: Not lindern – in Indien, aber auch in Freising

  • schließen

Weihnachten ist zwar schon ein paar Wochen her, die Zeit, Gutes zu tun, geht allerdings nie vorbei. Das dachten sich wohl auch die Freisinger Berufsschüler, die am Dienstag dank mehrerer Aktionen stolze 6880 Euro an verschiedene Organisationen übergeben konnten.

Freising – Egal, ob Getränkeverkauf am Elternsprechtag, Weißwurstessen oder ganz schlicht Spendensammeln: Jeder hat sein Scherflein zu diesem Ergebnis beigetragen.

Mit dem Geld sollen nicht nur Projekte in der Heimat gefördert werden – die Länder in der Dritten Welt haben die Schüler auch nicht vergessen. Vor Ort darf sich jetzt zum Beispiel die Obdachlosenhilfe Freising freuen, die mit 510 Euro bedacht wurden. Sie bietet Notunterkünfte und wichtige Hilfestellung im Alltag an.

Auch das Frauenhaus Freising, das schutzbedürftige Frauen und Kinder aufnimmt, bekommt einen großen Batzen: 1680 Euro gibt es von der Berufsschule.

Den Spieß umgedreht haben die Jugendlichen bei den Klinikclowns: Ausnahmsweise wird den Spaßmachern selbst ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert – mit einer Spende in Höhe von 1730 Euro. Die Projektleiter Andreas Biller (Fachbetreuer Religion), Schulleiter Matthias Fischer und seine Stellvertreterin Ingrid Link zeigten sich stolz auf das soziale Engagement ihrer Schützlinge.

Dass die Schüler aber über den Tellerrand des Landkreises hinausblicken, bewiesen die weiteren Spenden: 780 Euro gehen an den Verein EG Solar in Altötting, der für Solarkocher in 80 Ländern sorgt. Brennholz-Armut ist dann vor Ort kein Problem mehr. Auch kastenlosen Familien in Südindien wird mit insgesamt 2180 Euro geholfen – unter anderem werden Patenschaften für Kinder übernommen oder zinslose Kredite als Hilfe zur Selbsthilfe gewährt. Der Hintergrund: So können sich Familien Ziegen oder Nähmaschinen kaufen und mit dieser Arbeit ihr geringes Einkommen aufbessern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Caven und Manhart wechseln in FW-Fraktion
Herber Rückschlag für die Grünen im Neufahrner Gemeinderat: Matthias Caven und Norbert Manhart werden die Fraktion verlassen und sich den Freien Wählern anschließen. Als …
Caven und Manhart wechseln in FW-Fraktion
Wahlen beim Burschenverein Wolfersdorf: Der Grindla und neue Leiberl
Jahreshauptversammlung beim Burschenverein Wolfersdorf: Wer die Glocke läutet, muss eine Lokalrunde zahlen. Und, wer gute Arbeit leistet und weitermachen will, der wird …
Wahlen beim Burschenverein Wolfersdorf: Der Grindla und neue Leiberl
Die lange Nacht des FT-Volontärs Wilfried Scharnagl
Als enger Vertrauter von Franz Josef Strauß und als Chefredakteur des Bayernkurier zählt er zu den Granden der CSU: Wilfried Scharnagl. Jetzt ist der leidenschaftliche …
Die lange Nacht des FT-Volontärs Wilfried Scharnagl
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising
Tag zwei nach den Wahlen. Noch immer sind nicht alle Zweitstimmen ausgezählt. Es bleibt spannend. Großes Thema im Landkreis Freising ist die dritte Startbahn. Wie der …
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising

Kommentare