Kripo ermittelt

Betontreppe begräbt Bauarbeiter - Mann (46) stirbt noch vor Ort

Zolling - Ein 46-jähriger Bauarbeiter aus dem nördlichen Landkreis ist beim Neubau eines Boardinghauses im Zollinger Gewerbegebiet gestorben. Eine tonnenschwere Betontreppe begrub ihn unter sich.

An der Baustelle zum Neubau eines Boardinghauses im Zollinger Gewerbegebiet kam es heute Vormittag zu einem tödlichen Betriebsunfall. Gegen 9 Uhr stürzte eine tonnenschwere Betontreppe ein und begrub einen 46-jährigen Bauarbeiter. Der sofort verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Kriminalpolizei Erding ist mit den Ermittlungen zur Unfallursache betraut. In Abstimmung mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Landshut wurde ein Gutachter eingeschaltet. Soweit der Sachverhalt bislang ermittelt werden konnte, waren zur Unfallzeit drei Bauarbeiter damit beschäftigt, Stützen einer bereits betonierten Treppe zu entfernen, die vom Erdgeschoss ins Obergeschoss des Rohbaugebäudes führte. Warum es dann zum Einsturz kam, ist derzeit noch unklar. Zur Verständigung und Betreuung der Familie des Verunglückten wurde das Kriseninterventionsteam hinzugezogen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schleudern nach Anleitung: Das Fahrtraining für Anfänger
Gerade junge Menschen von 18 bis 24 Jahren leben gefährlich im Straßenverkehr. Spezielle Fahrtrainings sollen Fahranfängern im Auto mehr Praxis vermitteln.
Schleudern nach Anleitung: Das Fahrtraining für Anfänger
Müssen autofahrende Senioren bald regelmäßig zum Test?
Weniger sehen, schlechter hören, langsamer reagieren: Die Voraussetzungen für das Autofahren werden im Alter nicht besser.
Müssen autofahrende Senioren bald regelmäßig zum Test?
So viele Briefwähler wie nie: Rathäuser im Landkreis Freising melden Rekorde
So viele Menschen wie nie zuvor haben im Landkreis Freising ihr Kreuzchen gemacht – per Brief-Wahl. In einem Rathaus war die Nachfrage so groß, dass sogar die Unterlagen …
So viele Briefwähler wie nie: Rathäuser im Landkreis Freising melden Rekorde
1,8 Promille am Steuer! Jetzt ist der Führerschein wohl weg
Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Freising geriet am Dienstag in eine Polizeikontrolle im Moosburger Stadtgebiet. Dabei stellten die Beamten bei dem Mann …
1,8 Promille am Steuer! Jetzt ist der Führerschein wohl weg

Kommentare