Kripo ermittelt

Betontreppe begräbt Bauarbeiter - Mann (46) stirbt noch vor Ort

Zolling - Ein 46-jähriger Bauarbeiter aus dem nördlichen Landkreis ist beim Neubau eines Boardinghauses im Zollinger Gewerbegebiet gestorben. Eine tonnenschwere Betontreppe begrub ihn unter sich.

An der Baustelle zum Neubau eines Boardinghauses im Zollinger Gewerbegebiet kam es heute Vormittag zu einem tödlichen Betriebsunfall. Gegen 9 Uhr stürzte eine tonnenschwere Betontreppe ein und begrub einen 46-jährigen Bauarbeiter. Der sofort verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Kriminalpolizei Erding ist mit den Ermittlungen zur Unfallursache betraut. In Abstimmung mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Landshut wurde ein Gutachter eingeschaltet. Soweit der Sachverhalt bislang ermittelt werden konnte, waren zur Unfallzeit drei Bauarbeiter damit beschäftigt, Stützen einer bereits betonierten Treppe zu entfernen, die vom Erdgeschoss ins Obergeschoss des Rohbaugebäudes führte. Warum es dann zum Einsturz kam, ist derzeit noch unklar. Zur Verständigung und Betreuung der Familie des Verunglückten wurde das Kriseninterventionsteam hinzugezogen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plan-Umbau für zwei Millionen Euro beschlossen - Debatte um gefährliches Wasserspiel
Die Neugestaltung des „Plans“, Moosburgs zentraler Marktplatz, ist beschlossen. Debattiert wurde jedoch über eine mögliche Gefahrenstelle für Kinder.
Plan-Umbau für zwei Millionen Euro beschlossen - Debatte um gefährliches Wasserspiel
Anwohner scheitern mit Klage: Grünes Licht für Haus Amara in Freising
Ein Bauprojekt sorgt für Wirbel: Zwei Anwohner klagten gegen das Haus Amara in Freising, das hilfsbedürftigen Menschen Wohnraum bietet. Nun hat das Gericht entschieden.
Anwohner scheitern mit Klage: Grünes Licht für Haus Amara in Freising
Kranzberger Räte sagen Ja zu neuem Naturidyll
Mit dem Kranzberger See verfügt die Gemeinde schon über eines der schönsten Naherholungsgebiete des Landkreises. Nun könnte noch ein zweites Naturparadies dazu kommen: …
Kranzberger Räte sagen Ja zu neuem Naturidyll
Neues Theaterstück: Wenn die Kellnerin plötzlich wichtiger ist als das Bier
Die Günzenhausener Dorfbühne spielt wieder. Auch heuer wird im Gasthaus Grill ein Dreiakter aufgeführt. Vielversprechender Titel: „Der Ehestreik“ (von Julius Pohl).
Neues Theaterstück: Wenn die Kellnerin plötzlich wichtiger ist als das Bier

Kommentare