Grausiger Betriebsunfall in Neufahrn: Fingerglied abgerissen

  • schließen

Neufahrn - Bei einem Betriebsunfall wurde am Donnerstag gegen 3.30 Uhr ein Lkw-Fahrer schwer verletzt. Seine Hand wurde eingeklemmt - doch dabei blieb es nicht.

Auf dem Gelände einer Firma an der Lilienthalstraße kam es am Donnerstag gegen 3.30 Uhr zu einem schweren Betriebsunfall. Ein 38-jähriger Lkw-Fahrer wurde dabei schwer verletzt. 

Ein 35-jähriger Lagerarbeiter lud mit dem Gabelstabler den Auflieger eines Lkw ein. Da sich eine Palette beim Einladen verklemmte, wollte der Lkw-Fahrer mit etwas Gewalt nachhelfen - und geriet mit der Hand zwischen Palette und Seitenwand des Aufliegers. Die grausige Folge: Das letzte Fingerglied der linken Hand wurde dabei nahezu abgerissen. Der Mann musste vom Rettungsdienst in eine Münchner Klinik gebracht werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

9700 Quadratmeter große PV-Anlage in Moosburger Neustadt genehmigt
Eine Million kWh sauberer Strom pro Jahr fürs Moosburger Netz: Möglich machen soll das eine riesige Photovoltaik-Anlage, die nördlich der Neustadt geplant ist.
9700 Quadratmeter große PV-Anlage in Moosburger Neustadt genehmigt
Grünes Licht für Boardinghaus in Rudelzhausen
Das Boardinghaus an der Rudelzhausener Lindenstraße kann kommen: Der Gemeinderat hat dem Projekt zugestimmt. Zuvor gab es allerdings erneut Bedenken.
Grünes Licht für Boardinghaus in Rudelzhausen
Alter Vorstand, neue Beiträge
Im Rekordtempo hat die Einigkeit die Neuwahlen der Vorstandschaft durchgezogen: Nach zehn Minuten waren der Vorsitzende Helmut Ecker und das Führungsteam in ihren Ämtern …
Alter Vorstand, neue Beiträge
Neue Asylbewerberunterkunft in Freising weckt alte Ängste
Die Angst vor Straftaten und Übergriffen bestimmte die Debatte bei der Infoveranstaltung zur neuen Asylbewerberunterkunft an der Katharina-Mair-Straße in Lerchenfeld. …
Neue Asylbewerberunterkunft in Freising weckt alte Ängste

Kommentare