Grausiger Betriebsunfall in Neufahrn: Fingerglied abgerissen

  • schließen

Neufahrn - Bei einem Betriebsunfall wurde am Donnerstag gegen 3.30 Uhr ein Lkw-Fahrer schwer verletzt. Seine Hand wurde eingeklemmt - doch dabei blieb es nicht.

Auf dem Gelände einer Firma an der Lilienthalstraße kam es am Donnerstag gegen 3.30 Uhr zu einem schweren Betriebsunfall. Ein 38-jähriger Lkw-Fahrer wurde dabei schwer verletzt. 

Ein 35-jähriger Lagerarbeiter lud mit dem Gabelstabler den Auflieger eines Lkw ein. Da sich eine Palette beim Einladen verklemmte, wollte der Lkw-Fahrer mit etwas Gewalt nachhelfen - und geriet mit der Hand zwischen Palette und Seitenwand des Aufliegers. Die grausige Folge: Das letzte Fingerglied der linken Hand wurde dabei nahezu abgerissen. Der Mann musste vom Rettungsdienst in eine Münchner Klinik gebracht werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karrieretag in Moosburg: Rund 30 Arbeitgeber warten auf Bewerber
Der Karrieretag in Moosburg geht in eine neue Runde: Zum sechsten Mal führt die Marketing eG die Berufsmesse für Moosburg und die Region heuer durch. Am Freitag öffnet …
Karrieretag in Moosburg: Rund 30 Arbeitgeber warten auf Bewerber
Für ein neues Leben gekommen, eine neue Heimat gefunden - und jetzt 60 Jahre verheiratet
60 Jahre verheiratet sind Ayse und Abdurahman Karahan schon, aber kennen gelernt haben sie sich bereits, als sie noch Kinder waren. Gestern hatte das Ehepaar seinen …
Für ein neues Leben gekommen, eine neue Heimat gefunden - und jetzt 60 Jahre verheiratet
Neue Chefin, vergrößerter Vorstand
Eine Ära ist bei der Jahreshauptversammlung der Rheuma-Liga Arge Freising/Neufahrn zu Ende gegangen: Die langjährige Vorstandsvorsitzende Elfriede Huber hat die …
Neue Chefin, vergrößerter Vorstand
Suche nach Lehrstelle leicht(er) gemacht
Jugendliche auf Ausbildungssuche haben im Landkreis beste Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden. Viele Betriebe suchen händeringend Nachwuchskräfte. Den Jobsuchenden …
Suche nach Lehrstelle leicht(er) gemacht

Kommentare