Betrunken mit dem Fahrrad gestürzt - Alkotest zeigt Vollrausch

Ein 20-jähriger Freisinger stürzte mit seinem Rad an der Ottostraße. Die gerufene Polizeistreife stellte Alkoholgeruch fest - und testete den jungen Mann.

Ein 20-jähriger Freisinger stürzte alleinbeteiligt, als er mit seinem Rad über einen Bordstein in der Ottostraße fuhr. Der junge Mann erlitt diverse Schürfwunden und eine Platzwunde über der rechten Augenbraue. Die durch einen zufällig vorbeikommenden Passanten gerufene Streife der PI Freising stellte Alkoholgeruch bei dem Radfahrer fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 2,1 Promille. Der Mann wurde zur Behandlung und freiwilligen Blutentnahme ins Klinikum Freising verbracht. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stürzt heftig zu Boden - Rettungshubschrauber landet auf der A99
Alleinbeteiligt verlor ein 54-Jähriger am Freitag die Kontrolle über sein Motorrad. Die Folge: Ein schlimmer Unfall auf der A99. 
Motorradfahrer stürzt heftig zu Boden - Rettungshubschrauber landet auf der A99
Durststrecke überstanden: Mittagsbetreuung in Attenkirchen feiert 20. Geburtstag
Für viele Familien aus Attenkirchen ist die Mittagsbetreuung ein unverzichtbares Angebot. Am Samstag, 21. April, feiert die Einrichtung ihren 20. Geburtstag.
Durststrecke überstanden: Mittagsbetreuung in Attenkirchen feiert 20. Geburtstag
FDP plant Ortsverband für Hallertau: Wie es jetzt weiter geht
Der FDP-Ortsverband Moosburg/Hallertau ist seit der Gründung vor zwei Jahren gut gewachsen. Heute sind es 17 Mitglieder aus Landkreis-Norden, die sich im Ortsverband …
FDP plant Ortsverband für Hallertau: Wie es jetzt weiter geht
Kinderschutzbund Moosburg: Nach 28 Jahren droht das Aus - Wer rettet den Verein?
Er ist ein funktionierendes Netzwerk für Kinder und Familien in Moosburg - doch nun droht dem Kinderschutzbund das Aus. Alle Blicke richten sich auf den 2. Mai.
Kinderschutzbund Moosburg: Nach 28 Jahren droht das Aus - Wer rettet den Verein?

Kommentare