Polizeibericht

Betrunkene Brüder gehen aufeinander los

Hallbergmoos - Mit einem Messer bedrohte ein 26-Jähriger seinen älteren Bruder. Der ließ sich das nicht gefallen - und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht.

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei alkoholisierten Brüdern musste die Polizei in der Silvesternacht in der Ludwigstraße schlichten. Nach einem Streit gegen 3 Uhr morgens holte ein 26-Jähriger ein Messer aus der Küche, schlug den Glaseinsatz der Wohnzimmertüre ein und bedrohte seinen 33-jährigen Bruder. Der 33-jährige setzte sich zur Wehr und schlug seinem Bruder mit der Faust ins Gesicht. Als die Mutter die beiden Streithähne trennen wollte, fiel der 26-Jährige mit dem Hinterkopf gegen die Küchenarbeitsplatte, so dass er sich eine stark blutende Kopfplatzwunde zuzog und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden musste. Der Ältere fasste im Verlauf des Streits in die beschädigte Tür und zog sich Schnittverletzungen an der Hand zu.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Appell an den OB: Eschenbacher muss jetzt hellhörig werden
Auch nach der Straßensanierung sind die Anwohner der Heiliggeistgasse in Freising nicht vor Überschwemmungen sicher. Dabei haben sie bei der Stadt im Vorfeld der teuren …
Appell an den OB: Eschenbacher muss jetzt hellhörig werden
Hochwasser in der Heiliggeistgasse: Stadt geht Problem auf den Grund
Je mehr Niederschlagswasser vom Himmel kommt, umso mehr steigt der Adrenalinpegel bei den Anwohnern der Heiliggeistgasse. Denn die Straße ist anfällig für …
Hochwasser in der Heiliggeistgasse: Stadt geht Problem auf den Grund
Wahl zum KAB-Diözesanvorstand: Rainer Forster würde es machen
KAB-Diözesansekretär ist Rainer Forster nicht mehr. Doch wenn die Mitglieder heute den neuen KAB-Diözesanvorstand wählen, könnte er wieder da sein – als Vorsitzender. …
Wahl zum KAB-Diözesanvorstand: Rainer Forster würde es machen
Konkretes und weniger Konkretes
Bürgermeister Sebastian Thaler hatte in der Bürgerversammlung in Günzenhausen relativ leichtes Spiel. Allzu viele offene Fragen gab es nach seinem eineinhalbstündigen …
Konkretes und weniger Konkretes

Kommentare