Freie Fahrt: Nachdem Bürgermeister Karl Ecker den Radweg offiziell freigegeben hatte, stießen die Radlfreunde mit Sekt und Orangensaft auf das dritte Teilstück an. foto: Hellerbrand

Bockerl-Radweg: Jetzt ist auch das dritte Teilstück fertig

Au/Rudelzhausen - Für alle Radlfreunde war es am Samstag ein großes Ereignis: Das dritte Teilstück des Bockerl-Radweges zwischen Au und Rudelzhausen wurde freigegeben.

431 Meter ist die neue Strecke lang, die Bürgermeister Karl Ecker aus Au am Samstag offiziell seiner Bestimmung übergeben hatte - im Beisein vieler Radler. Damit schließt sich Stück für Stück das Radweg-Netz in der Hallertau.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der FT-Ausgabe vom Montag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Burschen lassen es gleich auf mehreren Bühnen spuken
Das längst geschlossene Gasthaus Alte Post in Hohenkammer hat etwas Gespenstisches. Vielleicht ein Grund, warum der örtliche Burschenverein in der Mehrzweckhalle …
Die Burschen lassen es gleich auf mehreren Bühnen spuken
Freisinger zündelt mit 2,5 Promille auf Kiesbank – und landet im Knast
Rund um die Uhr sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Landkreis Freising im Einsatz - oft mit Blaulicht und Sirene. Hier alle Meldungen dazu.
Freisinger zündelt mit 2,5 Promille auf Kiesbank – und landet im Knast
„Moosburg4Future“ ruft zum Klima-Protest auf - an einem speziellen Tag
Mehrere Organisationen rufen am Freitag zur „Moosburg4Future“-Aktion auf. Sie soll die „Fridays For Future“-Bewegung stärken und die Energiewende vorantreiben.
„Moosburg4Future“ ruft zum Klima-Protest auf - an einem speziellen Tag
Projekt „Essbare Stadt“: Dafür werden die Freisinger Fürstendamm-Beete neu bepflanzt 
Lange lagen die Hochbeete am Freisinger Fürstendamm brach. Ein Gemeinschaftsprojekt will ihnen nun neues Leben einhauchen - und die Stadt essbar machen.
Projekt „Essbare Stadt“: Dafür werden die Freisinger Fürstendamm-Beete neu bepflanzt 

Kommentare