+

Diebstahl und Sachbeschädigung

Brass Wiesn-Bilanz der Polizei: Friedlich, nur wenige Ausreißer

Die Polizei Neufahrn ist zufrieden: Nur wenige Personen wurden bei der Brass Wiesn negativ auffällig. Im Großen und Ganzen war es aber friedlich.

Ein zufriedenstellendes Resümee für die diesjährige Brass-Wiesn am Echinger See kann die Polizei Neufahrn ziehen. Trotz Andrang von bis zu 8000 Besuchern pro Tag kam es nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten zu keinen Gewaltdelikten oder ernsthafteren Zwischenfällen. 

In anderen Deliktsbereichen gab es für die Polizei aber sehr wohl einiges zu tun. So randalierte beispielsweise ein 19-Jähriger auf dem Festivalgelände und beschädigte hierbei eine Lichterkette, vier Festivalbesucher verschafften sich auf unerlaubte Weise Zugang zum Gelände und werden nun deswegen angezeigt. Weiterhin wurde auch von einem abgestellten Traktor der Auspuff und ein Aggregat im Gesamtwert von 300,- € entwendet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
Verkehrssünder in Nandlstadt haben es künftig schwerer. Die Verkehrsüberwachung wird im Markt neu geregelt.
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Zwei böse Überraschungen
Manfred Daniel ist wütend. Der Vorsitzende des Wasserzweckverbands Paunzhausen versteht die Welt nicht mehr: 70 000 Euro soll sein Verband für etwas zahlen, für das er …
Zwei böse Überraschungen
Die Stadt dankt dem Lebensretter
Das Alkoholverbot auf Münchner Plätzen und Straßen war am 21. Januar dieses Jahres noch keine 24 Stunden alt, da hätte es beinahe den ersten Todesfall am Hauptbahnhof …
Die Stadt dankt dem Lebensretter

Kommentare