Brass Wiesn startet früher und dauert länger

Eching - Die Erfolgsgeschichte des Brass-Wiesn-Festivals wird 2017 fortgeschrieben. Am Dienstag stimmte der Echinger Gemeinderat der Durchführung des Blasmusik-Open-Airs für den Zeitraum von Donnerstag, 3., bis einschließlich Sonntag, 6. August, ohne Murren zu. Und abermals wird ein bissl mehr geboten sein als im Vorjahr.

So soll 2017 bereits an besagtem Donnerstag auf dem Freizeitgelände die Post abgehen und von 18 bis 24 Uhr Live-Musik gespielt werden. Aber nicht nur der Start wurde vorverlegt, auch der Ausklang zieht sich in die Länge: Am Sonntag, 6. August, bleibt deshalb das gesamte Festivalgelände geöffnet. Passt auch das Wetter, wird bis 17 Uhr die Hauptbühne bespielt. Dort findet ein Blasmusikwettbewerb statt.

„Alexander Wolff und seine Kollegen von der Sonnenrot GmbH haben ein positives Fazit gezogen“, berichtete Bürgermeister Sebastian Thaler dem Gremium. Da sei es auch zu verschmerzen gewesen, dass statt der erhofften 10 000 nur 7000 Besucher gekommen sind. Höchstwahrscheinlich mit ein Grund: der vorangegangene Amoklauf im Münchner OEZ,

Auf dem Gelände selbst wird sich 2017 nicht allzu viel ändern: Verschwinden werden die Übernachtungs-Almhütten. An dieser Stelle soll dafür wieder gezeltet werden können. Außerdem wird erstmals ein Areal für Familiencamping angeboten. Und auch wenn die Eintrittskarten allgemein wieder um ein paar Euro teurer werden - „die Anwohner-Tickets für die Echinger bleiben vom Preis her gleich“, konnte Thaler schon mal ankündigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tonnenschweres Diebesgut: Polizei fasst Bande
Sie hat monatelang ihr Unwesen auf der Baustelle der „Neufahrner Kurve“ getrieben: eine Diebesbande, die immer wieder tonnenschweres Baumaterial mitgehen hat lassen. …
Tonnenschweres Diebesgut: Polizei fasst Bande
Ein Vormittag im Wilden Westen
Schon von Weitem hört man Hämmern und laute Rufe vom Gelände des Sebaldhauses, das sich dieses Jahr in die Westernstadt „Sebaldhauscity“ verwandelt hat. Hier können die …
Ein Vormittag im Wilden Westen
Herrmann in Gammelsdorf: Heimspiel für den Innenminister
Gammelsdorf - Energisch, laut kämpferisch: So war der Auftritt von Joachim Herrmann in Gammelsdorf. Doch in einen Punkt gab sich der Bayerische Innenminister reumütig.
Herrmann in Gammelsdorf: Heimspiel für den Innenminister
33-Jähriger beendet seine Drogenkarriere
Er beließ es nicht bei vollmundigen Bekundungen, sondern setzte seine Absicht, sein Leben zu ändern unter anderem mit einer Langzeittherapie in die Tat um. Das ersparte …
33-Jähriger beendet seine Drogenkarriere

Kommentare