Brass Wiesn startet früher und dauert länger

Eching - Die Erfolgsgeschichte des Brass-Wiesn-Festivals wird 2017 fortgeschrieben. Am Dienstag stimmte der Echinger Gemeinderat der Durchführung des Blasmusik-Open-Airs für den Zeitraum von Donnerstag, 3., bis einschließlich Sonntag, 6. August, ohne Murren zu. Und abermals wird ein bissl mehr geboten sein als im Vorjahr.

So soll 2017 bereits an besagtem Donnerstag auf dem Freizeitgelände die Post abgehen und von 18 bis 24 Uhr Live-Musik gespielt werden. Aber nicht nur der Start wurde vorverlegt, auch der Ausklang zieht sich in die Länge: Am Sonntag, 6. August, bleibt deshalb das gesamte Festivalgelände geöffnet. Passt auch das Wetter, wird bis 17 Uhr die Hauptbühne bespielt. Dort findet ein Blasmusikwettbewerb statt.

„Alexander Wolff und seine Kollegen von der Sonnenrot GmbH haben ein positives Fazit gezogen“, berichtete Bürgermeister Sebastian Thaler dem Gremium. Da sei es auch zu verschmerzen gewesen, dass statt der erhofften 10 000 nur 7000 Besucher gekommen sind. Höchstwahrscheinlich mit ein Grund: der vorangegangene Amoklauf im Münchner OEZ,

Auf dem Gelände selbst wird sich 2017 nicht allzu viel ändern: Verschwinden werden die Übernachtungs-Almhütten. An dieser Stelle soll dafür wieder gezeltet werden können. Außerdem wird erstmals ein Areal für Familiencamping angeboten. Und auch wenn die Eintrittskarten allgemein wieder um ein paar Euro teurer werden - „die Anwohner-Tickets für die Echinger bleiben vom Preis her gleich“, konnte Thaler schon mal ankündigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
Das Bauamt und die Finanzabteilung werden mit zwei neuen Mitarbeitern aufgestockt. Der dritte im Bunde ist der erste hauptberufliche Gerätewart der Feuerwehren Goldach …
„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
„Die Flamme weitertragen“
Beide können auf eine lange Tradition zurück blicken: die Weihenstephaner Staatsbrauerei und die CSU. Kein Wunder, dass die Neumitglieder der CSU-Familie im Landkreis …
„Die Flamme weitertragen“
Unfassbar: Frau „entsorgt“ Kaninchen in Vorgarten
Unglaublich, was der Polizei Freising am Mittwoch gemeldet wurde. Eine unbekannte Frau in Begleitung zweier kleiner Kinder warf ein lebendiges Kaninchen in den Vorgarten …
Unfassbar: Frau „entsorgt“ Kaninchen in Vorgarten
20 Fragen an MdB und Bundestagskandidat Erich Irlstorfer (CSU)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an MdB und Bundestagskandidat Erich Irlstorfer (CSU)

Kommentare