+

Staus erwartet

Brennender Lkw auf der A9 bei Eching: Feuer gelöscht - Verkehr läuft wieder

  • schließen

Ein Lkw hat auf der A9 bei Eching Feuer gefangen. Die Polizei sperrt derzeit beide Fahrtrichtungen.

Eching - Ein Lkw hat auf der A9 bei Eching Feuer gefangen. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich dabei um einen Gefahrguttransport. Das Führerhaus des Lastwagens stand in Flammen. In einer ersten Meldung teilt die Polizei mit, dass es keine Verletzten gebe.

11.24 Uhr: Achtung: Bitte unbedingt die Rettungsgasse freihalten! Das Feuerwehrfahrzeug wird aktuell stark behindert!

11.35 Uhr: Das Feuer ist gelöscht. Die Fahrbahn wurde in Richtung Nürnberg wieder freigegeben. Die Gegenspur ist allerdings noch gesperrt.

Fotos: So sah es vor Ort aus

Fotostrecke: Brennender Lkw auf der A9 bei Eching

11.48 Uhr: Der Verkehr läuft jetzt zweispurig an der Unfallstelle vorbei.

12.01 Uhr: Endgültige Entwarnung auch für die Autofahrer: Der Stau löst sich rasch auf, die Behinderungen sind nur noch minimal.

13.50 Uhr: Der Lkw wird auf dem Parkplatz Brunngras umgepumpt. Dafür wird der Platz geräumt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Hallen-Feuer in Eching: Brennendstes Problem beseitigt
Nach dem verheerenden Feuer in der Echinger Tennishalle sind die Aufbauarbeiten in vollem Gange. Mehr als 200 ehrenamtliche Stunden haben Vereinsmitglieder bereits …
Nach Hallen-Feuer in Eching: Brennendstes Problem beseitigt
Betonmischer kippt um
Glück im Unglück hatte am Mittwoch ein 37-jähriger Lkw-Fahrer, als er gegen 15 Uhr auf der St 2330 von Moosburg in Richtung Kirchberg (Gemeinde Dorfen) fuhr. In einer …
Betonmischer kippt um
Das wertvollste Geschenk ist das Leben
Heute kämpft der ganze Freistaat gegen Blutkrebs. Der Aktionstag „Bayern gegen Leukämie“ will Menschen motivieren, sich als Stammzellenspender registrieren zu lassen. …
Das wertvollste Geschenk ist das Leben
Bierlaster verliert Ladung - 8.000 Liter Weißbier auf dem Autobahn-Kreuz
8.000 Liter Weißbier - und viel zerbrochenes Glas: Das ist die Bilanz des Nachmittags am Kreuz Neufahrn nördlich von München.
Bierlaster verliert Ladung - 8.000 Liter Weißbier auf dem Autobahn-Kreuz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.