+
Die beiden Brücken über die A 9 werden nicht, wie geplant, dieses Jahr fertig. 

Schlechte Nachrichten für Allershausen und Kranzberg

Brücken über die A 9: Zeitplan ist geplatzt

  • schließen

Kranzberg – Das ist exakt einen Monat vor Weihnachten alles andere als eine Frohe Botschaft für Allershausen und Kranzberg: Die Autobahndirektion Südbayern hat den Gemeinden mitgeteilt, dass die beiden neuen Brücken über die A 9 nicht, wie vorgesehen, in diesem Jahr fertig werden.

Kranzberg - Beide Brücken liegen auf Allershausener Gemeindegebiet, aber auch der Nachbar Kranzberg ist von der Maßnahme betroffen, weil über die nördliche Brücke das eigene Gewerbegebiet erschlossen wird.

Erst vor einer Woche in der Bürgerversammlung hatte Kranzbergs Bürgermeister Hermann Hammerl verkündet, dass die Arbeiten noch dieses Jahr beendet werden. Von Anfang bis Mitte Dezember war die Rede – ein Trugschluss. Am Donnerstag teilte Kranzbergs Geschäftsstellenleiter Klaus Burgstaller dem FT mit: „Die Fertigstellung für heuer ist geplatzt.“

Ursprünglich hätten die Arbeiten Ende September beendet sein sollen. Doch der Termin konnte nicht eingehalten werden – hauptsächlich aufgrund schlechten Wetters. Dass es bis Jahresende nun ebenfalls nicht klappt, hat aber noch einen anderen Grund. Offenbar wurde die Behörde von einer Baufirma hängengelassen. Das bestätigte Josef Seebacher, Pressesprecher der Autobahndirektion dem FT. „Die sind extrem ausgelastet und haben einfach zu viele Aufträge.“

Burgstaller befürchtet, dass sich der Endspurt nun monatelang hinzieht – bis ins Frühjahr hinein. Allershausens Bürgermeister Rupert Popp will aber noch nicht aufgeben. In einer E-Mail an die Autobahndirektion schreibt er: „Es muss doch möglich sein, dass zumindest die Brücke nördlich von Leonhardsbuch auf jeden Fall fertiggestellt wird. Sie muss auf jeden Fall befahrbar gemacht werden.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pilzberatung in Freising: Damit es nicht zur tödlichen Verwechslung kommt
Beinahe wäre der giftige Pilz in der Suppe gelandet. „Das ist mir noch nie passiert“, sagt die Frau aus Rosenheim und schüttelt den Kopf. Jetzt möchte sie genau wissen, …
Pilzberatung in Freising: Damit es nicht zur tödlichen Verwechslung kommt
Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Und wieder gibt es einen Wechsel im Nandlstädter Marktrat. Auf eigenen Wunsch verlässt Hans-Joachim Schleif das Gremium, erster Nachrücker von der Bürgerliste (BLN) wäre …
Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
Verkehrssünder in Nandlstadt haben es künftig schwerer. Die Verkehrsüberwachung wird im Markt neu geregelt.
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“

Kommentare