Kontrollen

Brummi-Fahrer verkehrt verkehrt

Neufahrn - 16 Brummi-Fahrer wurden von der Polizei beanstandet - aus verschiedenen Gründen.

Bei Schwerverkehrskontrollen mussten 16 Brummi-Fahrer beanstandet werden. Sieben Fahrer waren zu lange am Steuer. Bei den Aufliegern eines 32-jährigen Rumänen und eines 26-jährigen Türken waren die Reifen teilweise bis aufs Gewebe abgefahren, beziehungsweise die Lauffläche begann sich bereits zu lösen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Sicherheitsleistung von 108 Euro fällig. Nach dem Reifenwechsel konnten die beiden weiterfahren. Drei Fahrer missachteten das Überholverbot für Lkw. Ein 64-jähriger Pole parkte verbotswidrig auf der Autobahn. Ein 33-jähriger Serbe war mit 105 km/h statt der erlaubten 80 km/h unterwegs. Zwei Fahrer konnten keinen Nachweis über ihre Berufskraftfahrerqualifikation vorlegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Pflanzenparadies von Goldshausen
Chinesischer Szechuan-Pfeffer wächst neben den ausladenden Kronen von Hartriegelgewächsen. Rhododendren, Magnolien und Pfingstrosen entfalten ihre Blüten: Im Garten der …
Das Pflanzenparadies von Goldshausen
Eine Schule kämpft für Prince Happy
Prince Happy aus Nigeria ist „einer der besten Schüler, die derzeit in den Berufsintegrationsvorklassen an der FOS/BOS Freising unterrichtet werden“, schreibt Hans …
Eine Schule kämpft für Prince Happy
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Den Traum von einem Familiencafé in Moosburg möchte sich Andrea Baumann-Kaiser aus Wang erfüllen. Mit einem Crowdfunding-Projekt soll der finanzielle Grundstein gelegt …
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Ärger über erzbischöfliche „Spekulation“
Für Familien benötigte Parzellen „Am Pfarranger“ hinter dem Pfarrheim sollen meistbietend versteigert werden. Das bringt Kirchenpfleger Hans Seibold in Rage.
Ärger über erzbischöfliche „Spekulation“

Kommentare