Packen wir’s an: die neue Vorstandschaft des Bürgerforums.ft

Das Bürgerforum hat eine neue Chefin

Fürholzen - Bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Bürgerforums Fürholzen wurde turnusgemäß auch die Vorstandschaft neu gewählt. Die Ergebnisse: Neue Vorsitzende ist Miriam Lindermeier, Schriftführerin Dana Bachmeier und Kassiererin Erika Lindermeier. Die Wahl erfolgte ohne Gegenstimmen.

Die neue „Vereinschefin“ Miriam Lindermeier übernimmt damit die Nachfolge des langjährigen Vorsitzenden Anton Helmbrecht, der sich absprachegemäß nicht mehr zur Wahl stellte. Ebenfalls einstimmig wurde das neue Beiratsgremium gewählt: Monika Holzer, Michael Kranz, Dagmar Leinberger, Renate Makar, Franz Sedlbauer, Brigitte und Helga Seidenberger. Als Kassenprüfer wurden Gerhard Holzer und Norbert Zeulner eingesetzt.

Wegen des laufenden Dorferneuerungsverfahrens in Fürholzen steht bei der Vereinsarbeit der nächsten Jahre erst einmal die Erhaltung, Pflege und Betreuung der verschiedenen Vereinseinrichtungen im Vordergrund. Dazu zählen die Sitzbänke rund um den Ort, die Begrüßungsschilder an den Ortseingängen, der römische Meilenstein, die Kirchenbeleuchtung und dergleichen mehr. Darüber hinaus möchte man heuer mit Unterstützung der Gemeinde das schon länger diskutierte und geplante Projekt „Schröderwegerl“ realisieren. Das „Schröderwegerl“, das die hintere Herrnbergstraße mit der Ortsdurchfahrt verbindet, war bisher jahrzehntelang ein „wilder“ Trampelpfad und soll jetzt wegen seiner Beliebtheit zu einem schönen und gut begehbaren Spazierweg aufgewertet werden. Kernstück der Sanierungsmaßnahmen ist dabei ein neuer sicherer Treppenaufgang im Hangbereich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ganz ohne Gaudi geht’s auch nicht
Freising ist und bleibt keine Faschingshochburg. Wenn dann noch miserables Wetter dazu kommt, dann ist auch das Faschingstreiben auf dem Marienplatz kein Publikumsmagnet …
Ganz ohne Gaudi geht’s auch nicht
Keilereien und Alkoholexzesse: Nachtumzug mit Schattenseiten
Gammelsdorf - Der Nachtumzug in Gammelsdorf wird die Polizei noch länger begleiten: Im Rahmen der Faschingsgroßveranstaltung kam es zu mehreren Anzeigen wegen …
Keilereien und Alkoholexzesse: Nachtumzug mit Schattenseiten
Ein Hauch von Woodstock
Im Fasching ist alles möglich. Da kann sogar das Unterhaus des Lindenkellers zu Woodstock werden. Die richtigen Bands braucht man halt.
Ein Hauch von Woodstock
Der eine ohne Führerschein, der andere betrunken
Zwei Männer wurden am Montag in Hallbergmoos kontrolliert - beide ließen sich etwas zu Schulden kommen.
Der eine ohne Führerschein, der andere betrunken

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare