15 000 Mal hat Franz Götz (2. v. l.) seine Messstation ausgewertet. Über die Bundesverdienstmedaille freuten sich (v. l.) Josef Brückl, Karlheinz Schmitt und Anneliese Götz mit. Foto: zz

Bundesverdienstmedaille für Wetterbeobachter Franz Götz

Langenbach - Seit 41 Jahren ist Franz Götz aus Langenbach Wetterbeobachter. Für seinen Einsatz wurde der 71-Jährige nun mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet.

Jeden Tag um 7.30 Uhr regestriert Franz Götz die Daten der ihm anvertrauten Wetterstation in Langenbach. Und das schon seit 41 Jahren. Dafür wurde ihm am Mittwochvormittag im Namen von Bundespräsident Horst Köhler die Bundesverdienstmedaille verliehen.

Bürgermeister Josef Brückl würdigte den Geehrten als eine "kompetente Person für dieses Amt".

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der FT-Ausgabe vom Donnerstag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das war ein stummer Hilfeschrei“: Mann findet Mädchen in Schulbus - und bewahrt es vor Missbrauch
Georg Köttner hat keinen Moment gezögert, als ihm ein verdächtiger Kleinbus aufgefallen war. Er konnte verhindern, dass eine Zehnjährige missbraucht wurde. Nun hat er …
„Das war ein stummer Hilfeschrei“: Mann findet Mädchen in Schulbus - und bewahrt es vor Missbrauch
Zollings neue Chronik ist da: Ein Werk voller Wissen und Heimatliebe
Gut drei Jahre Arbeit stecken drin in der neuen Ortschronik von Zolling. Jetzt, da sich das Jubiläumsjahr dem Ende zu neigt, haben die Chronisten ihr druckfrisches Werk …
Zollings neue Chronik ist da: Ein Werk voller Wissen und Heimatliebe
Trauer um Manfred Daniel: Ein hochgeschätzter Macher mit Weitblick
Große Betroffenheit hat in Paunzhausen der Tod von Manfred Daniel ausgelöst. Der Altbürgermeister starb am vergangenen Sonntag für alle überraschend im Alter von 74 …
Trauer um Manfred Daniel: Ein hochgeschätzter Macher mit Weitblick
Bio aus der Region voranbringen: „Die Öko-Modellregion ist eine Chance für alle“
Bislang muss der Verbraucher sich oft entschieden: Bio oder regional. Das will Theresa Hautzinger ändern. Sie ist die neue Projektmanagerin für die Ökomodellregion …
Bio aus der Region voranbringen: „Die Öko-Modellregion ist eine Chance für alle“

Kommentare