In der Vorweihnachtszeit

Christkindlmärkte: Adventszauber im Norden

  • schließen

Landkreis-Nord - Eigentlich war’s für Christkindlmärkte am Wochenende fast zu warm – kein Problem im Landkreis-Norden. Dort konnten die Besucher gleich verschiedene Märkte genießen.

Moosburg, Attenkirchen und Rudelzhausen feierten am Wochenende bei Glühwein und Punsch – und in der Dreirosenstadt ließen sie sich vom Christkindl verzaubern.

Moosburg

Wenn das Christkindl klingelt, kommen die Kinder herbeigeeilt – meist ist das ein Zeichen für Geschenke. Ein besonderes Geschenk hatte Verena Manhart als Moosburg Christkindl aber für alle Dreirosenstädter im Gepäck: den 33. Christkindlmarkt. Und die junge Dame ganz in weiß absolvierte ihren Auftritt souverän – mit Reimen für den Markt und die lebende Krippe am 24. und 25. Dezember. Ganz besonders: Sie trug ihr selbst komponiertes Lied „Stern der Hoffnung“ vor. Ein Christkindl mit vielen Facetten. Sie musste dann allerdings weiter – ein Fototermin in der Stadtbücherei rief. Würdigen Ersatz gab es aber ganz in Rot: der Nikolaus der Kolpingsfamilie besuchte die Kinder auf dem Christkindlmarkt. Und natürlich hatte er allerlei Leckereien für die Buben und Mädchen dabei. Und der Krampus? Der musste nur bedrohlich aussehen und nicht aktiv werden – brav waren nämlich alle Moosburger Kinder.

Attenkirchen

„Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit“, wollten die Kinder des Attenkirchener Kindernests Sausewind beim Adventsmarkt am vergangenen Samstag endlich wissen. Zusammen mit Bürgermeister Martin Bormann eröffneten sie den kleinen, aber feinen Markt bei milden zehn Grad im Dorfzentrum. Beim gut besuchten Markt konnte man sich noch mit allerlei Dingen von der selbstgestrickten Mütze über Schmuck bis hin zum Voglhäuserl eindecken.

Zwischendurch gab’s eine gelungene Überraschung von den dritten Klassen der Grundschule im Bürgersaal. Mit dem spanischen Weihnachtslied „Catatuna“ wurden die Zuschauer im vollbesetzten Bürgersaal zunächst begrüßt. Anschließend waren sich die Darsteller nicht einig, wer in dem folgenden Theaterstück den Erzengel Gabriel, den Hirten oder den Josef spielen wird. Kurzerhand wurden die Requisiten wieder eingepackt und die verhinderten Darsteller nannten ihr Stück hinterher einfach „Das ausgefallene Krippenspiel“, wofür sie viel Beifall einheimsten.

Und der Bürgermeister schickte den Nikolaus mit Geschenken auf die Bühne. Dieser hatte für die vielen kleinen Besucher des Adventsmarkts vorsorglich noch 200 Schoko-Nikoläuse im Gepäck. Auch sonst musste niemand hungern, von deftig bis süss gab es alles. Am Glühweinstand vom Attenkirchener Senioren-Service-Zentrum (ASS) fand der neue, alkoholfreie Apfelpunsch reißenden Absatz.

Rudelzhausen

Herrlichstes Spätherbst-Wetter begleitete heuer den Weihnachtsmarkt am Dorfplatz in Rudelzhausen. Daher war jede Menge Stimmung geboten, und die Stände mit Glühwein, Punsch, Bratwurstsemmeln und Crèpes waren zeitweise direkt überlaufen. Auch Waren aus der „Dritten Welt“ waren sehr gefragt.

Die Begrüßung durch Bürgermeister Konrad Schickaneder fiel wie üblich recht kurz aus, da die Besucher ohnedies mehr den leiblichen Genüssen zusprachen. Der Nikolaus verteilte im Rathaus fleißig Süßigkeiten an die Kinder, begleitet vom Krampus, der jedoch ausgesprochen friedlich neben dem „Heiligen Mann“ saß. Die Jagdhornbläsergruppe Holledau unterhielt die Besucher mit weihnachtlichen Klängen, die eigentlich so gar nicht in die herbstliche Stimmung passen wollten. Anschließend durften die Kinder Luftballons mit Sternwerfern in den Abendhimmel steigen lassen.

Anton Hirschfeld/Paula Osner/Herbert Feind

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moosburger Sommernacht: „Nochmal können wir einfach nicht absagen“
Eine Art „Stattfinde-Garantie“ wurde heuer für Moosburgs Sommernacht ausgerufen. Doch wie genau soll das funktionieren? Wir haben beim Veranstalter nachgefragt.
Moosburger Sommernacht: „Nochmal können wir einfach nicht absagen“
Hund büxt aus und irrt durch Moosburg: Wo steckt nur Tonic?
Quer durch Moosburg ist ein Schäferhundmischling geirrt, nachdem er in der Bonau entlaufen war. Nahe der Isar verliert sich die Spur. Seither suchen seine Herrchen …
Hund büxt aus und irrt durch Moosburg: Wo steckt nur Tonic?
Diese Bands spielen beim Freisinger Altstadtfest-Open-Air am 14. Juli
Die Bands für das Freisinger Altstadtfest stehen fest. Man setzt 2017 auf eine gesunde Mischung - und wartet mit bunten Bands auf.
Diese Bands spielen beim Freisinger Altstadtfest-Open-Air am 14. Juli
Der Synthie-Pop lebt
Mit den Synthie-Pop-Helden von Alphaville aus Münster erreichte das Uferlos-Festival am Sonntag einen würdigen Abschluss. Es war ein begeisternder Ausflug in die …
Der Synthie-Pop lebt

Kommentare