Am Anschlag: Neufahrns Christkindlmarkt war heuer so gut besucht, dass sich viele Besucher fragten, warum man ihn eigentlich nicht verlängern kann. Foto: Klinke

Der Christkindlmarkt - „wunderschön, aber ausbaufähig“

Neufahrn - Die Umgestaltung des Christkindlmarktes hat sich gelohnt: Das Publikum nimmt die neue Anordnung der Stände zu kleinen Höfen hervorragend an, wie sich bei der jüngsten Auflage am Marktplatz gezeigt hat.

Wie Kulturreferentin Christa Kürzinger dem FT erklärte, sei sie von mehreren Leuten angesprochen worden, warum der Christkindlmarkt eigentlich nur einen Tag dauert. „Das habe ich wirklich von ganz vielen gehört“, sagte Kürzinger, die sich eine Verlängerung auf zwei oder auch drei Tage durchaus vorstellen kann. Sie hat sogar schon mal einen entsprechenden Antrag gestellt, war aber damit nicht durchgekommen. „Ich glaube, da werden wir noch dran arbeiten“, stellte die Kulturreferentin in Aussicht. Ihr Urteil über den von Gemeinde veranstalteten Christkindlmarkt in seiner jetzigen Form lautet jedenfalls: „Wunderschön, aber ausbaufähig.“

Die Neuausrichtung der Stände auf dem Neufahrner Christkindlmarkt, auch Insel-Lösung genannt, geht auf eine Initiative der SPD zurück. Man erhoffte sich dadurch eine Art „Kuscheleffekt“, der die Attraktivität steigern sollte. Das ist offenbar gelungen. Gut 40 Stände waren es diesmal. Und es hätten durchaus mehr sein können, wie Kürzinger zu verstehen gab. Man habe ihres Wissens gar nicht alle Bewerbungen annehmen können. Es sei förmlich der Platz ausgegangen.

Zu den Attraktionen auf dem Christkindlmarkt zählten nicht zum ersten Mal die zwei Alpakas (eine Kamelart). Die waren bei den Kindern natürlich der Hit. Auch die aufgestellten Feuertöpfe erfreuten sich bei den Mädchen und Buben großer Beliebtheit. Man konnte darin an Stöcken befestigte Marshmallows garen, bis sie so richtig knusprig waren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser Schaumteppich auf dem Wasser - „So sah‘s noch nie aus“
Große Schaumteppiche auf dem Rufgraben zwischen Zolling und Thalham haben am Dienstag Spaziergänger in Alarmbereitschaft gebracht. Das Wasserwirtschaftsamt gab …
Mysteriöser Schaumteppich auf dem Wasser - „So sah‘s noch nie aus“
Zurückgeblättert: Wie ein Reh ins Rudern kam
Das „dritte Programm“ bekommt von einem Schulrat sein Fett weg, der Freisinger Schlachthof wird zu Grabe getragen, ein Bürgermeister sagt seine Geburtstagsfeier ab, und …
Zurückgeblättert: Wie ein Reh ins Rudern kam
Der höchste Punkt von Haslach
Das ist wirklich Spitze: Mit dem Aufbringen des neuen Kreuzes auf die Turmspitze hat die Sanierung der Filialkirche Johannes der Täufer in Haslach einen weiteren Schritt …
Der höchste Punkt von Haslach
Spinning-Aktion für die kleine Amely (11) - so kann man sich anmelden
Nach einem schweren Unfall auf Mallorca kämpft sich die kleine Amely zurück ins Leben. Um sie dabei zu unterstützen, wird bei der Spinning-Aktion des Fitnessstudios …
Spinning-Aktion für die kleine Amely (11) - so kann man sich anmelden

Kommentare