Im neuen daHOME-Magazin lesen Sie viele interessante Geschichten aus unserer Heimat.

Hier reinlesen

Willkommen daHome: Das neue Magazin ist da!

Auch bei der vierten Ausgabe des daHOME sind wir unserem Ziel treu geblieben, Geschichten zu Schreiben. Hier können Sie mehr darüber erfahren.

Wir haben wieder wunderbare Menschen getroffen, die offenherzig und meist äußerst amüsant uns ihr Leben erzählt haben. Einfach so, bei einer Tasse Kaffee, im Biergarten, im voll klimatisierten Büro oder in einer Werkstatt. Viele Stunden haben wir mit ihnen verbracht, viele mehr hätten es oft werden können. Das Verbindende ist die Erkenntnis, wie herrlich einzigartig wir doch alle sind mit der Art, wie wir unseren Fußabdruck auf der Erde hinterlassen. Der eine pflanzt Bäume im Weltwald, des anderen Herz schlägt für die Klavier-Tasten, wilde Kräuter, Liebende oder für ganz alte Autos. Als Hightech-König tituliert, entwickelt Stefan Vilsmeier Produkte, mit denen man im Inneren des Körpers surft, Monika erzählt von ihrer Leidenschaft des perfekten Schnitzels. Die einen eint der Glaube, die anderen sind Getriebene des Mottos, dass Geld die Welt regiert. Interessant war zu erfahren, wie die Wirtschaft im Münchner Norden „tickt“, und uns wurde klar, die von uns befragten Wirtschaftsförderer haben fast alle die gleichen Sorgen und Nöte: Sie kämpfen mit teurem Grund und Boden, dürfen sich aber über potentes Gewerbe freuen.

Hier geht's zum daHOME-Magazin für Freising

Impressionen vom neuen daHOME-Magazin

Das neue daHOME-Magazin: Viele spannende Themen aus der Region

Ein Schwerpunkt in diesem Jahr mit daHOME ist die Amper, die den Freisinger Landkreis zentral von Ost nach West durchzieht. An manchen Stellen hat sie gegluckst, gegluckert und ganz leise Töne erzeugt, an anderen Stellen, wie etwa den Wasserkraftwerken, hat die Amper regelrecht gebrüllt. Ist Wasser aber einmal in Bewegung, werden gewaltige Kräfte freigesetzt. Wenn es das darf, zeigt es all seine Schönheit. Und seine Kraft. Und seine Macht. Wir haben das Ampertal genau angeschaut mit dem Fahrrad, zu Fuß und mit dem Auto. Fanden eine winzige Eis-Manufaktur, mehrere imposante Kraftwerke und einen herrlichen Biergarten samt Gasthaus. Die Wirte sind hier schon seit 28 Jahren im Amt – das ist erfolgreich und nachhaltig. Eben so etwas strebt die Interessengemeinschaft Ampertal für 12 Gemeinden an.

Wir wünschen viele schöne Lesestunden mit daHOME. Sie dürfen schmunzeln, lachen, hinterfragen und nachdenken. Denn daHOME ist nichts anderes als Kommunikation mit unseren Lesern. Für Sie haben wir dieses Heft gemacht, wie immer mit ganz viel Herzblut. Und nun, blättern Sie weiter!

Ihre Sabina Brosch

Im Magazin finden Sie auch ein Gewinnspiel (Seite 14): Gewinnen Sie ein Wochenende für Zwei im Hotel Gut Ising am Chiemsee!

Hier können Sie sich durch das daHOME-Magazin blättern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis gibt bei Expressbus Gas
Ein Expressbus auf der Autobahn A 9, eine Verbindung zwischen den Uni-Standorten Freising und Garching – das und noch viel mehr ist als konkrete Maßnahme im …
Landkreis gibt bei Expressbus Gas
KLJB Baumgarten: Die Gemeinschaft wächst - Jubiläum steht bevor
Die KLJB Baumgarten ist auf Erfolgskurs: Nach einer längeren Pause zwischen 2005 und 2014 steigt die Zahl der Mitglieder stetig an. Auch die Aktivitäten nehmen zu. Beste …
KLJB Baumgarten: Die Gemeinschaft wächst - Jubiläum steht bevor
Feste Bank: Ringer, Kegler & Stockschützen
Sie standen im In- und Ausland auf dem Stockerl, wurden für ihre sportlichen Erfolge vielerorts ausgezeichnet. Nun würdigte der Heimatort noch mal gesondert seine …
Feste Bank: Ringer, Kegler & Stockschützen
Freisinger Feuerwehr holt bewusstlose Schülerin (11) von Klettergerüst 
Bewusstlos wurde am Mittwoch eine elfjährige Schülerin aus Freising, als sie mit ihrer Schulklasse am Spielplatz an der Parkstraße in ein Seil-Klettergerüst stieg. Die …
Freisinger Feuerwehr holt bewusstlose Schülerin (11) von Klettergerüst 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.