Wenn alle anderen schlafen

Damit wir sicher ankommen: Streu-Flotte des Landkreis-Bauhofs im Einsatz

Wenn es draußen dunkel ist und schneit, liegen die meisten Landkreis-Bewohner noch in ihren Betten und schlafen. Doch für die Mitarbeiter des Bauhofs geht es mitten in der Nacht richtig los - Streuen und Räumen ist angesagt.

Landkreis – „Der Schneefall am Sonntagabend hat für den ersten Räumeinsatz des Landkreisbauhofs in diesem Winter gesorgt“, meldet Robert Stangl, Pressesprecher des Landratsamts. „Am Montagmorgen gegen 3.30 Uhr rückte die Mannschaft aus, um die Kreisstraßen im Landkreis Freising vom Schnee zu befreien.“ Am Wochenende hatten die Männer vom Bauhof bereits zweimal Salz gestreut. Insgesamt waren sie in dieser Wintersaison schon zehnmal unterwegs, heißt es in der ersten offiziellen Bilanz.

Der Landkreis ist aber auch für die kommende Winterzeit gut gerüstet: Es gibt fünf Fahrzeuge, die mit Räumpflug und Feuchtsalzstreuer (Fassungsvermögen zwischen drei und sechs Tonnen) ausgestattet sind. Stangl: „Die Lkw haben damit im Schnitt Streureichweiten von 28 bis 40 Kilometern.“ Dank moderner Technik „sind die Winterdienstgeräte innerhalb einer halben Stunde angebaut.“ Das Befüllen mit Streugut dauere im Schnitt fünf bis zehn Minuten pro Laster.

GPS im Fahrzeug sorgt dafür, dass eine ordnungsgemäße Datenerfassung möglich ist. Aufgezeichnet werden die Routen getrennt nach Räum- und Streustrecken. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freisinger lässt im Rausch Herd an: Rettungskräfte evakuieren Wohnhaus
Angebranntes Essen in einer Wohnung in der Freisinger Angerstraße hat in der Nacht auf Freitag Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Im Rausch hatte ein Mann den …
Freisinger lässt im Rausch Herd an: Rettungskräfte evakuieren Wohnhaus
„Tellermine“ war nur ein Moped-Teil
Weil er eine vermeintliche Tellermine gesehen hatte, hat ein Freisinger am Donnerstag die Polizei alarmiert. Die Beamten gaben jedoch Entwarnung.
„Tellermine“ war nur ein Moped-Teil
S1-Sperrung im Sommer: Bahn entschädigt Pendler – MVV-Kunden gehen leer aus
Nichts geht mehr im Sommer auf der Linie S 1. Für Bauarbeiten sperrt die Bahn die Strecke zwischen Feldmoching und Neufahrn. Der Konzern entschädigt einige Fahrgäste mit …
S1-Sperrung im Sommer: Bahn entschädigt Pendler – MVV-Kunden gehen leer aus
Zöllner schauen am Flughafen in diese Tasche und machen schockierenden Fund
Wie kann man nur? So etwas müssen sich die Zöllner des Hauptzollamts am Flughafen München gedacht haben, als sie in die Tasche einer 43-jährigen Russin geschaut haben.
Zöllner schauen am Flughafen in diese Tasche und machen schockierenden Fund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.