Marcus Heiss ist maßlos enttäuscht über das Wie des Trainerwechsels.

"Das ist unterste Schublade"

Eching - Echings Ex-Fußballabteilungsleiter Marcus Heiss ist maßlos enttäuscht über das Wie des Trainerwechsels

Medienrummel verursachte bekanntlich die Verpflichtung von Sissy Raith beim Bezirksoberligisten TSV Eching. Schließlich ist die 58-fache Nationalspielerin die erste Fußballamazone, die eine Männermannschaft im Bezirksoberliga-Bereicht trainiert. Was verlockend und irgendwo auch verheißungsvoll klingt, hinterlässt bei anderen beim TSV Eching Enttäuschung und Bitterkeit.

Vor allem Marcus Heiss, bis vor kurzem und seit Februar 2008 Fußballabteilungsleiter des TSV Eching, kann sich nicht damit anfreunden, wie der Trainerwechsel abgelaufen ist. Dabei geht es ihm, das betont er immer wieder, nicht um die Person Sissy Raith. Wie allerdings Wolfgang Donders, der nachweislich Erfolg mit der Mannschaft hatte - mit drei Punkten Rückstand auf den Zweitplatzierten steht der Aufsteiger zur Winterpause nicht schlecht da - abgesägt oder ausgebootet worden sei, das lässt laut Heiss jegliches Fingerspitzengefühl vermissen.

"Unterste Schublade" ist für Heiss, dass Wolfgang Donders, der sich einer schweren Operation unterziehen musste, deshalb in den letzten drei Spielen vor der Winterpause die Mannschaft nicht coachen konnte, sozusagen vom Präsidenten Robert Hofmeier zum Versprechen genötigt wurde, dass er bis zum Saisonende nicht mehr krank werde oder keinen gesundheitlichen Rückschlag mehr erlebe.

Das könne doch keiner, ob man nun kränkle oder kerngesund sei, ärgert sich Heiss, der vermutet, dass dies nur ein Vorwand oder eine günstige Gelegenheit war, Wolfgang Donders los zu werden, denn mit Erfolglosigkeit konnten jene, die ihn nicht mochten, ja nicht argumentieren.

Noch nicht geklärt ist auch, was aus Torwarttrainer Erwin Stich oder Co-Trainer Thomas Stöhr wird. Deren Posten haben nun ja Leute aus dem Jugendbereich eingenommen, in die der TSV Eching jede Menge Geld investiert. Allein der sportliche Erfolg dort lässt auf sich warten.

Und so manch anderes Urgestein hat ob dieser Aktion dem TSV Eching den Rücken gekehrt. Darunter auch ein Mann wie Hans Wieser, über viele Stadion- und Pressesprecher und oft "Mädchen für alles".(mac)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU Rudelzhausen will Robert Forster ins Bürgermeister-Rennen schicken
Geht es nach der CSU Rudelzhausen, ist die Nachfolge von Noch-Bürgermeister Konrad Schickaneder geklärt: Robert Forster bringt sich als Kandidat in Stellung.
CSU Rudelzhausen will Robert Forster ins Bürgermeister-Rennen schicken
Jetzt regiert die Kinder- und Jugendgarde in Langenbach
Die Kinder- und Jugendgarde Langenbach hat das Zepter in der Gemeinde übernommen und die Bürgermeisterin für 15 Wochen quasi in den Urlaub geschickt. 
Jetzt regiert die Kinder- und Jugendgarde in Langenbach
Mit zehn Kilo Gras erwischt  - und dann die Begründung vor Gericht
Zwei Männer wurden mit über zehn Kilo Marihuana im Kofferraum eines Leihwagens im Landkreis Freising geschnappt. Doch sie bekamen nur moderate Haftstrafen
Mit zehn Kilo Gras erwischt  - und dann die Begründung vor Gericht
Auswärtsspiel für das neue Auer Prinzenpaar
Stefan Obermeier und Antonia Fruth regieren im Auer Fasching. Kurz und schmerzlos ging die Proklamation der neuen Regenten am Marktplatz über die Bühne.
Auswärtsspiel für das neue Auer Prinzenpaar

Kommentare