+
60 Jahre Eheglück : Mit den Jubilaren Anna und Martin E bner feierten (v.l.): Elisabeth, Franz, Annemarie, Eva-Maria, Ferdinand, Andreas, Martin jun., Fabian, Manuel, Rudolf sowie Mathias. Sie ließen das Paar ordentlich hochleben. 

Jubiläum

Diamantene Hochzeit von Martin und Anna Ebner: Beim Wirt hat’s gefunkt

60 Jahre ist es nun schon her, dass sich Martin und Anna Ebner am in der Acheringer Kirche St. Peter und Paul das Jawort gegeben haben. Das unvergessliche Datum: 17. Mai 1957.

Pulling – Das erste Mal begegneten sich die beiden bei einer Christbaumversteigerung in Pulling und trafen sich später immer wieder beim Wirt, auf Feiern oder auch beim Tanzen. So lernten sie sich näher kennen – und lieben.

Anna Ebner, gebürtige Rattenhuber, kam am 21. Juli 1933 auf die Welt und wuchs in Sünzhausen auf, wo sie in der Landwirtschaft sowie als Magd bei einem Bauern mithalf. Außerdem arbeitete sie drei Jahre lang in einem Haushalt in Pulling.

Ihr geliebter Mann Martin wurde am 3. Februar 1929 geboren, verbrachte seine Kinderjahre in Achering und ist gelernter Zimmerer. Viele Jahre arbeitete er jedoch im Straßenbau. Seit Jahrzehnten schon leben die beiden in Pulling und können sich über vier Kinder und inzwischen sieben Enkelkinder freuen.

Zu den gemeinsamen Lieblingsbeschäftigungen des Ehepaares gehören gemütliche Fernsehabende. Weil die beiden stets gut informiert sein wollen, stehen Nachrichten und Sendungen wie „Jetzt red i“ besonders hoch im Kurs.

Ihr 60 Jahre währendes Eheglück feierten die Ebners nun mit all ihren Lieben in der Kirche St. Korbinian in Pulling. Anschließend gab’s Kaffee und Kuchen im Pullinger Sportheim. Auf die Frage, wie man es denn so lange miteinander aushalten kann, antwortete Anna Ebner lächelnd: „Mei, oana is hoid imma moi beleidigt, aber dann muass ma einfach mal nachgeben und derf ned nachtragend sei. Dann haut des ois hi.“

ka

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Und wieder gibt es einen Wechsel im Nandlstädter Marktrat. Auf eigenen Wunsch verlässt Hans-Joachim Schleif das Gremium, erster Nachrücker von der Bürgerliste (BLN) wäre …
Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
Verkehrssünder in Nandlstadt haben es künftig schwerer. Die Verkehrsüberwachung wird im Markt neu geregelt.
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Zwei böse Überraschungen
Manfred Daniel ist wütend. Der Vorsitzende des Wasserzweckverbands Paunzhausen versteht die Welt nicht mehr: 70 000 Euro soll sein Verband für etwas zahlen, für das er …
Zwei böse Überraschungen

Kommentare