Autodiebe unterwegs

Dreister Diebstahl: 80.000-Euro-BMW in Kranzberg vor der Haustüre gestohlen

  • schließen

Bislang unbekannte Täter haben im Lauf der vergangenen Nacht in Kranzberg einen schwarzen BMW 540i geklaut. Der Wert des Wagens wird von der Polizei auf zirka 80.000 Euro beziffert.

Kranzberg - Heute in den Vormittagsstunden musste ein Anwohner der Hohenbachernstraße in Kranzberg feststellen, dass sein auf der Fahrbahn geparkter schwarzer BMW 540i verschwunden war. Offenbar hatten Diebe das mit Keyless-Go ausgestattete Fahrzeug im Lauf der Nacht gestohlen.

Erste Ermittlungserkenntnisse der Kriminalpolizeiinspektion Erding deuten darauf hin, dass die Täter am 4. Januar im Zeitraum von 3 Uhr bis 3.30 Uhr den Diebstahl verübten.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder auch Fahrzeuge an oder im Umfeld des Tatortes wahrgenommen haben, sind aufgerufen sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 08122-9680 entgegengenommen.

Erst kürzlich wurde außerdem ein BMW in Wolfersdorf geklaut - Wert: 65.000 Euro. Dabei lassen sich Parallelen feststellen: Auch in Wolfersdorf war das Fahrzeug mit einem Keyless-Go-System ausgestattet, das Auto war ebenfalls vor dem Haus an der Straße geparkt. Belastbare Hinweise, wie die Täter vorgingen, haben die Ermittler aber auch in diesem Fall nicht vorliegen. Umso mehr sind sie auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen.

Da es wiederholt zu Autodiebstählen im Landkreis Freising gekommen ist, hat sich merkur.de mit dem Phänomen beschäftigt und folgendes herausgefunden: Darum ist Freising ein wahres Mekka für Autodiebe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bierlaster verliert Ladung - 8.000 Liter Weißbier auf dem Autobahn-Kreuz
8.000 Liter Weißbier - und viel zerbrochenes Glas: Das ist die Bilanz des Nachmittags am Kreuz Neufahrn nördlich von München.
Bierlaster verliert Ladung - 8.000 Liter Weißbier auf dem Autobahn-Kreuz
Meisterschützen am laufenden Band
Zum letzten Vereinsabend 2017/18 mit Preisverteilung des Endschießens folgten Schützenmeister Florian Reindl wieder viele Mitglieder ins neue Schützenheim. Schließlich …
Meisterschützen am laufenden Band
Fünf Jahre Gefängnis für dreisten Kupferdieb
Bei insgesamt über 80 Einbrüchen in metallverarbeitende Betriebe und Elektrofirmen im südbayerischen Raum machte eine rumänische Bande Beute in Höhe von knapp zwei …
Fünf Jahre Gefängnis für dreisten Kupferdieb
Hallbergmoos investiert: 250 Wohneinheiten und ein Kinderhaus
Wohnen und Kinderbetreuung: Das sind momentan die Themen in der Wachstumsgemeinde Hallbergmoos. Beides wird im Baugebiet „Jägerfeld-West“ mit Hochdruck angepackt.
Hallbergmoos investiert: 250 Wohneinheiten und ein Kinderhaus

Kommentare