+
In Sorge um die Sportanlage in Attaching: Vereinsvorstand Johann Hölzl (links) mit dem dritten Vorstand Bruno Brand.

Dritte Startbahn: Ein Verein kämpft ums Überleben

Attaching - Als junger Mann ist Johann Hölzl Vorstand des BC Attaching geworden. Damals stand der Club kurz vor der Auflösung. Jetzt ist Hölzl 64 Jahre alt und immer noch Vorstand. Und wieder droht dem BCA das Ende. Grund: die geplante dritte Startbahn am Flughafen München.

Es ist ein längerer Spaziergang, wenn man mit Johann Hölzl, 64 und Vorstand des BC Attaching, über das Sportgelände schlendert. Rund 20 Hektar groß ist die Fläche, auf der sich vier Fußballplätze inklusive Stadion, ein Baseball- und ein Softballfeld, sechs Tennisplätze, neun Stockschützenbahnen, eine Sport-, eine Tennis- und eine Kegelhalle, Kinderspielplatz und die Gaststätte befinden – sie ist das Zentrum des 1000-Seelen-Dorfes im Landkreis Freising und Heimat für neun Vereine. Das alles könnte es schon bald nicht mehr geben. Wenn die dritte Startbahn gebaut wird, am Flughafen München, gleich nebenan.

Kommt die dritte Startbahn, fliegen Flugzeuge direkt über das Gelände des Vereins.

In den 80er- und 90er-Jahren wurde beim BCA viel gebaut. Hölzl, der Vorstand, sagt stolz, dass die Mitglieder allein Eigenleistungen im Wert von rund 300 000 Euro erbracht haben. Sieben Abteilungen gibt es derzeit. 878 Mitglieder hat man, davon 407 Kinder und Jugendliche. Doch die Freude über sportliche Erfolge und die gesellschaftliche Bedeutung des Vereins ist Hölzl inzwischen gründlich vergangen. Denn alle Grundstücke des BCA, die entweder im Besitz der Stadt Freising sind oder die der Verein von Landwirten gepachtet hat, liegen laut Planfeststellungsbeschluss für die dritte Startbahn im „Entschädigungsgebiet“. Im Klartext: Sport wäre dann hier nicht mehr möglich. Wenn in rund 100 Metern Höhe Flugzeuge einschweben oder beim Start in 300 Metern Höhe über das Areal fliegen, würde man keinen Schiedsrichterpfiff mehr hören, würden Wirbelschleppen ein Tennisspiel unmöglich machen. Da hilft es dem BCA auch nicht, dass es laut Klageerwiderung der Flughafen München Gesellschaft (FMG) nur 420 Überflüge pro Tag sein sollen und nicht 530, wie noch im Planfeststellungsbeschluss angekündigt war. Die dritte Startbahn „wäre das Aus für den Verein“, sagt Hölzl.

Freilich: Man würde Geld von der FMG bekommen. Doch das hilft nichts, erklärt Hölzl verärgert. Im gesamten Stadtgebiet von Freising gibt es momentan keine Fläche, auf die man den BCA umsiedeln könnte. „Wo sollen dann 400 Kinder und Jugendliche Sport treiben?“, fragt Hölzl, der zugleich Kreisvorsitzender des Bayerischen Landessportverbands ist und für die Freisinger Mitte im Stadtrat sitzt. Alle Vereine in Freising seien bereits jetzt an ihrer Kapazitätsgrenze. Hölzl quälen Fragen wie diese: Wo sollen die 15 Jugend-Fußballmannschaften des BC Attaching unterkommen? Und: Würde das Sportstadion in Attaching der Startbahn zum Opfer fallen, gebe es in ganz Freising, dieser 47 000-Einwohner-Stadt, nur noch eine einzige 400-Meter-Laufbahn.

Deshalb müsse die Stadt Freising, so fordert Hölzl, im anstehenden Klageverfahren vor dem Verwaltungsgerichtshof darauf bestehen, dass eine Ersatz-Sportanlage in gleicher Größe von der FMG errichtet werde, sollte die Startbahn kommen. Was Hölzl und seinem Stellvertreter Bruno Brand so stinkt, ist nicht nur schon jetzt bei Wind aus Südosten unverkennbarer Kerosingeruch von der Nordbahn des Airport. Sondern vor allem, dass die Flughafenplaner und die große Politik auf seinen Verein, auf all das, was bereits vorhanden ist, „keine Rücksicht genommen“ haben.

Eine Hoffnung bleibt Hölzl und seinen Sportsfreunden noch: der Bürgerentscheid am 17. Juni in München.

Andreas Beschorner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung in der Freisinger Innenstadt - Marienplatz bis Oktober nicht mehr anfahrbar
Die Baumaßnahmen in der Freisinger Innenstadt laufen nach Plan. Ab Montag kommt es zu einer Vollsperrung in der Innenstadt.
Vollsperrung in der Freisinger Innenstadt - Marienplatz bis Oktober nicht mehr anfahrbar
Mit grauem Mercedes unterwegs: Freisinger (82) vermisst
Die Polizei sucht nach dem 82-jährigen Ludwig Bachmaier aus Freising. Er wird seit Dienstagvormittag vermisst.
Mit grauem Mercedes unterwegs: Freisinger (82) vermisst
Coronafall in Marzlinger Seniorenheim: Reihentestung am Mittwoch
Eine Mitarbeiterin des Vitalis-Senioren-Zentrums in Marzling ist positiv auf Corona getestet worden. Am Mittwoch findet dort eine Reihentestung statt.
Coronafall in Marzlinger Seniorenheim: Reihentestung am Mittwoch
Eine Radltour mit 18 Stopps, die sich lohnen
Wer in den Sommerferien eine Radltour plant, für den gibt es eine lohnende Route entlang des Hallbergmooser „Geschichtswegs“: An 18 Stationen kann man Halt machen und …
Eine Radltour mit 18 Stopps, die sich lohnen

Kommentare