Sie hatte Gesprächsbedarf

Dumm gelaufen: Moosburgerin (38) fährt betrunken zur Polizei

  • schließen

Moosburg - Eine 38-jährige Moosburgerin fuhr am Samstag volltrunken zur Polizei. Der Grund: Sie wollte etwas klarstellen.

Es war am Samstag gegen 11.15 Uhr, als die 38-Jährige bei der PI Moosburg auftauchte. Zuvor war sie dabei beobachtet worden, wie sie widerrechtlich Müll ablud - und wollte sich gleich bei der Polizei rechtfertigen. Sie kam mit dem Auto zu den Beamten. Das allein war natürlich kein Problem - nur nahmen die Polizisten starken Alkoholgeruch bei ihr wahr.

Ein Alkoholtest ergab fast zwei Promille. Eine weitere Fahrt mit ihrem Pkw wurde natürlich unterbunden. Die Frau musste sich einer Blutentnahme unterziehen lassen. Wenn sich das Ergebnis des Atemalkoholtests bestätigt, wird sie mit einem längeren Führerscheinentzug rechnen müssen - und auch mit einer empfindlichen Geldstrafe.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eching geht in die Offensive
Eching/Unterschleißheim – Nachdem bislang nur einige kritische Worte gefallen sind, geht die Gemeinde Eching jetzt aktiv gegen den geplanten Umbau der A 92-Ausfahrt …
Eching geht in die Offensive
Keine neue Abflugroute
Neufahrn – Die Aufregung über mutmaßlich geänderte Flugrouten ist groß. Bei der Gemeinde gingen jüngst eine ganze Reihe von Beschwerden ein, weil plötzlich regelmäßig …
Keine neue Abflugroute
Georg Schönberger (†): Ein Künstler, der stets erdverbunden geblieben ist
Volkmannsdorf - Er hinterlässt der Nachwelt unzählige Bilder, Skulpturen und Mosaike: Im Alter von 81 Jahren ist jetzt der Volkmannsdorfer Maler Georg Schönberger …
Georg Schönberger (†): Ein Künstler, der stets erdverbunden geblieben ist
„Wer sonst, wenn nicht wir?“
Es fehlt an Personal, Geld und Zeit. Immer mehr Aufgaben haben Lehrer zu bewältigen – die Akzeptanz und der Respekt lassen aber zu wünschen übrig, moniert die …
„Wer sonst, wenn nicht wir?“

Kommentare