Sie hatte Gesprächsbedarf

Dumm gelaufen: Moosburgerin (38) fährt betrunken zur Polizei

  • schließen

Moosburg - Eine 38-jährige Moosburgerin fuhr am Samstag volltrunken zur Polizei. Der Grund: Sie wollte etwas klarstellen.

Es war am Samstag gegen 11.15 Uhr, als die 38-Jährige bei der PI Moosburg auftauchte. Zuvor war sie dabei beobachtet worden, wie sie widerrechtlich Müll ablud - und wollte sich gleich bei der Polizei rechtfertigen. Sie kam mit dem Auto zu den Beamten. Das allein war natürlich kein Problem - nur nahmen die Polizisten starken Alkoholgeruch bei ihr wahr.

Ein Alkoholtest ergab fast zwei Promille. Eine weitere Fahrt mit ihrem Pkw wurde natürlich unterbunden. Die Frau musste sich einer Blutentnahme unterziehen lassen. Wenn sich das Ergebnis des Atemalkoholtests bestätigt, wird sie mit einem längeren Führerscheinentzug rechnen müssen - und auch mit einer empfindlichen Geldstrafe.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wissenschaftler dreht für „Terra X“ auf dem Domberg
Wissenschaftler und TV-Moderator Harald Lesch hat für die ZDF-Dokureihe „Terra X“ auf dem Domberg in Freising gedreht. Die Episoden werden wohl im Herbst ausgestrahlt.
Wissenschaftler dreht für „Terra X“ auf dem Domberg
Kletterer stürzt am Wilden Kaiser ab
Ein tragisches Unglück ist am Wilden Kaiser in Tirol passiert. Ein Mann aus dem Gemeindegebiet Eching stürzte wohl aus Unachtsamkeit 80 Meter in die Tiefe. …
Kletterer stürzt am Wilden Kaiser ab
Zweifel zerstreut
Zum 50-jährigen Bestehen des Kranzberger Sees soll nächstes Jahr ein großes Jubiläumsfest mit spektakulärem Programm stattfinden. Bei einigen Gemeinderäten herrschte …
Zweifel zerstreut
„Die Menschen haben ein Recht auf mich“
Er ist beim Faschingsumzug mit dabei, spielt leidenschaftlich gerne Theater und singt wie ein junger Gott. Kurze Strecken legt er auf seinem feuerroten Roller zurück, er …
„Die Menschen haben ein Recht auf mich“

Kommentare