+
Die Feuerwehr band schließlich die ausgelaufene Säure.

In Echinger Logistikunternehmen

Säure ausgelaufen

Eching - Eine geplatzte Staplerbatterie sorgte am Dienstagmorgen gegen 5.15 Uhr auf dem Gelände eines Echinger Logistikunternehmens in der Freisinger Straße für einen Großeinsatz. Fünf Arbeiter kamen ins Krankenhaus.

Die Arbeiter hatten laut Polizei versucht, die ausgelaufene Säure selbst zu binden. Dabei erlitten fünf Personen Atemwegsreizungen und mussten zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Freising gebracht werden. Neben Rettungsdienst und Polizei war der ABC-Zug des Landkreises mit den Feuerwehren Eching, Dietersheim und Goldach im Einsatz. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bemerkenswerter Einsatz
Einige Mitglieder des Arbeitskreises für Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU Freising besuchten kürzlich das Bayerische Rote Kreuz. Der Zugführer der …
Bemerkenswerter Einsatz
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Nachdem sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann an der neu eingerichteten Kontrollstelle für Lkw vor Ort ein Bild gemacht hatte (wir berichteten), legte die Polizei …
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
Sein Lebenstraum hat sich erfüllt: Heinrich Röhrl (68) aus Moosburg war als Kandidat bei „Wer wird Millionär“. Dort räumte er nicht nur 125.000 Euro ab, sondern auch …
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)

Kommentare