+
Der Verdacht auf bewusst ausgelegte Giftköder hat sich laut Polizei bislang nicht erhärtet.

Polizeiliche Ermittlungen

Keine Indizien für Gift-Eier

  • schließen

Eching - In Eching und umliegenden Waldgebieten sollen mit Gift gefüllte Eier gefunden worden sein. Die bislang durchgeführten polizeilichen Ermittlungen haben den Verdacht auf bewusst ausgelegte Hunde-Köder allerdings nicht erhärtet.

Bei einer Echinger Tierärztin hatte sich eine Hundebesitzerin gemeldet, deren Hund Durchfall bekam, nachdem er am Friedhof im Bereich der Roßbergerstraße in Eching ein Ei ins Maul genommen hatte (wir berichteten). Der Vorfall hatte sich bereits Ende Januar ereignet. 

Wie die Polizei Neufahrn nun am Samstag mitteilte, hätten die Untersuchungen bei dem Hund keine Hinweise auf Vergiftungserscheinungen ergeben. Da das Tier unter einer Futtermittelallergie leide, führe die behandelnde Tierärztin die Symptome eher auf diesen Umstand zurück. Zudem wären Eier bei Hunden nicht zielführend, weil sie eher auf Fleisch-Köder ansprächen. Wo die zwei weiteren angeblich gesichteten Eier abgelegt worden seien, ist laut Polizei unklar: „Bei einer Absuche durch einen Diensthund konnten keine weiteren Eier aufgefunden werden.“ Wer welche entdeckt, soll sich mit der PI Neufahrn in Verbindung setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kunstwochenende im Moosburger Zehentstadel: „Immer am Ball bleiben“
Im Moosburger Zehentstadel präsentieren die Altstadtförderer am ersten Juli-Wochenende wieder das Kunstwochenende. Die Besucher dürfen sich wieder auf eine besondere …
Kunstwochenende im Moosburger Zehentstadel: „Immer am Ball bleiben“
Die erste Freisinger Kapelle auf dem Volksfest: Die Lerchenfelder Blasmusik
48 Jahre ist es her, dass die erste Freisinger Kapelle auf dem Volksfest gespielt hat. Es war die Lerchenfelder Blasmusik - die heuer bei einem Standkonzert das …
Die erste Freisinger Kapelle auf dem Volksfest: Die Lerchenfelder Blasmusik
Für einen würdigen Tod
Ein wegweisender Schritt: Der Hospizverein Freising und die Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV) haben sich in die Reihe der Unterzeichner der Charta zur …
Für einen würdigen Tod
Fußgänger geht über Straße - Autofahrer verprügelt ihn
Wegen einer absoluten Nichtigkeit hat ein 51-jähriger Autofahrer am Freitagmittag in Hallbergmoos einen 42-Jährigen angegriffen und ihm gleich mehrmals ins Gesicht …
Fußgänger geht über Straße - Autofahrer verprügelt ihn

Kommentare