+
Auf 1,6 Kilo Marihuana stießen die Fahnder in Eching.

Drogenfahnder schlagen zu

1,6 Kilogramm Marihuana im Kleiderschrank

Nach mehrmonatigen Ermittlungen nahmen Rauschgiftfahnder der Erdinger Kripo am vergangenen Dienstag einen 19- und einen 22-Jährigen wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Marihuana fest. Laut Polizeipräsidium Oberbayern Nord wurden 1,6 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt.

Eching - Seit Monaten waren die Fahnder zunächst dem 19-Jährigen auf der Spur. „Dieser stand in Verdacht, regelmäßig größere Mengen Marihuana zu beschaffen, um diese gewinnbringend in Mengen ab 50 Gramm an einen festen Abnehmerkreis im Raum Eching zu verkaufen“, so die Polizei. Zum Schutz vor möglichen Razzien bewahrte er das Rauschgift nicht bei sich auf, sondern bediente sich seines Bekannten (22). In dessen Wohnung wurde das Marihuana seit längerer Zeit gebunkert, wofür dieser eine finanzielle Entlohnung erhielt.

Vergangenen Dienstag wurden Dealer und Bunkerhalter in ihren Wohnungen festgenommen. Im Kleiderschrank des 22-Jährigen fanden die Rauschgiftfahnder in mehreren vakuumverpackten Päckchen 1,6 Kilogramm Marihuana. Zudem wurde eine Präzisionswaage sichergestellt. Beim Dealer (19) beschlagnahmten die Fahnder rund 1000 Euro Drogengeld.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungserkenntnisse kann die Polizei dem arbeitslosen Täterduo den Handel mit mindestens acht Kilogramm Marihuana nachweisen. Gegen den Haupttäter wurde Haftbefehl erlassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Tod von 20-Jährigem: Brand in Freising fordert zweites Todesopfer (19) - Kripo ermittelt
Im Fall des Freisinger Mehrfamilienhaus-Brands ist nach einem 20-Jährigen nun auch sein Freund (19) gestorben. Die Ermittler gehen derweil einem ersten Verdacht nach.
Nach Tod von 20-Jährigem: Brand in Freising fordert zweites Todesopfer (19) - Kripo ermittelt
Künstliche Intelligenz: Minister Sibler diskutiert in Freising über Moral und Co. 
Wissenschaftsminister Bernd Sibler hat eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Zum Auftakt machte er in Freising Halt - und sprach mit zwei Experten über …
Künstliche Intelligenz: Minister Sibler diskutiert in Freising über Moral und Co. 
„Hervorragender Grundstein“: 13 Freisinger Azubis beim IHK-Bestenfrühstück geehrt
Sie haben herausragende Leistungen erzielt: Dafür wurden nun 13 Auszubildende aus dem Landkreis Freising beim IHK-Bestenfrühstück geehrt. 
„Hervorragender Grundstein“: 13 Freisinger Azubis beim IHK-Bestenfrühstück geehrt
Eine Million in die Feuerwehren investiert: Doppelter Segen eine „einmalige Sache“
Es ist gut angelegtes Geld, findet Kranzbergs Bürgermeister Hermann Hammerl: Insgesamt knapp eine Million Euro hat die Gemeinde in den vergangenen vier Jahren in neue …
Eine Million in die Feuerwehren investiert: Doppelter Segen eine „einmalige Sache“

Kommentare