+

Aktion in Eching 

Ein Adventssingen der Rekorde

  • schließen

Zum fünften Mal haben die Familien Humplmair, Held und Kressirer zum Echinger Adventssingen eingeladen. Und es war ein Tag der Rekorde, wie Sebastian Held berichtet: „Gut über 200 Besucher haben wir heuer gezählt, darunter alleine 50 Kinder. So viele waren es noch nie.“

Eching– Der genaue Erlös stand bis gestern zwar noch nicht fest, doch die Veranstalter sind sich sicher: Auch die Summe, die für das Leserhilfswerk „Licht in die Herzen“ der Heimatzeitung zusammengekommen ist, ist rekordverdächtig.

Das Adventssingen fand traditionell am Echinger Kinderspielplatz beziehungsweise im Hof von Paul und Michaela Hörmannsdorfer statt, denen die Veranstalter sehr dafür danken. Vier große Öfen sorgten dafür, dass es den Gästen nicht zu kalt wurde. Und die Feuerwehr leuchtete den Spielplatz für die kleinen Besucher aus. „Es helfen alle zusammen“, freut sich Held.

Für die musikalische Gestaltung sorgte in bewährter Manier die Moosinninger Jugendblaskapelle unter der Leitung von Monika Dollak. Sie begleitete den Gesang der Echinger und ihrer Gäste. Es erklangen bekannte Lieder wie „Ihr Kinderlein kommet“ und „Kling, Glöckchen, klingelingeling“.

Dazu gab es Glühwein, Kinderpunsch, kalte Getränke sowie Steak- und Würstelsemmeln – alles auf Spendenbasis. Der Erlös fließt wieder ans Leserhilfswerk „Licht in die Herzen“.  vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Die Überfälle eines Serientäters auf Bankfilialen von Kranzberg und Kirchdorf vom Juni 2017 sind heute Abend ab 20.15 Uhr Thema der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“. …
„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Viele Ideen, ein Programmheft
Mit aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit oder Mobilität im Alter sowie vielen attraktiven Neuheiten ist zum Ferienende das regionale Vhs-Programm erschienen. Die …
Viele Ideen, ein Programmheft
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Dieser Schutzengel hat einen riesengroßen Orden verdient: Am Montag gegen 15.10 Uhr ist ein zweijähriger Junge in der Herrnstraße zwischen parkenden Autos hindurch auf …
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“
Sein Ziel ist das Maximilianeum: Für Guido Hoyer (Linke) hat die heiße Phase des Wahlkampfs begonnen. Dem FT verrät er, weshalb eine Lektüre der Bayerischen Verfassung …
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“

Kommentare