+

Polizei zieht Festival-Bilanz 

Brass Wiesn absolut friedlich - bis auf einen Zwischenfall

  • schließen

Eching - Alles gut! Das ist das Fazit der Polizei Neufahrn nach der Brass Wiesn. Nur einen Wermutstropfen gab es.

Mit geradezu bierseliger Friedfertigkeit feierten bis zu 6000 Teilnehmer das Musik-Festival am Rande des Echinger Sees. Aus polizeilicher Sicht war die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter und den sonstig beteiligten Sicherheitsbehörden bereits im Vorfeld vorbildlich. 

Das strahle offenbar auf den Gesamtverlauf des Festivals aus, da es lediglich zu kleineren Sicherheitsstörungen und Ordnungswidrigkeiten gegen die Ortssatzung und die StVO kam. Für das Verhalten der Besucher gibt es von der Polizei ein klares „Daumen nach oben“. 

Erst am Sonntagmorgen zeichnete es sich ab, dass es wohl über Nacht auch zu einigen Diebstählen aus Pkw gekommen war, welche auf dem Campingplatz gestanden hatten. Ein derartiger Modus würde zu organisierten Diebesbanden aus Südosteuropa passen, welche europaweit derartige Festivals bereisen, um hier sehr organisiert und arbeitsteilig zu agieren, heißt es seitens der PI. Die Polizei in Neufahrn hat hier die Ermittlungen aufgenommen.

Brass Wiesn in Eching - das sind die Bilder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
1341 Unterschriften wurden jetzt an Moosburgs Bürgermeisterin Anita Meinelt übergeben. Sie alle haben konkrete Forderungen für die Umgestaltung des „Plans“.
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Es schlägt ein wie ein Blitz aus heiterem Himmel: eine schwere Krankheit, ein Unfall, der Verlust des Arbeitsplatzes. Den Betroffenen zieht es oft regelrecht den Boden …
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig
Die Nahwärmeversorgung im Attenkirchener Wohngebiet „Am Sportgelände“ hat im Grunde nie richtig funktioniert. Außerdem ist sie verhältnismäßig teuer. Es entsteht ein …
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig

Kommentare