+
Buon appetito! Ganz offensichtlich munden Fabio Bottero, Bürgermeister von Trezzano (rechts) und Dolmetscher Alessio Maraschio, die bayerische Lebensart im Allgemeinen und die Halbmeterwürste im Besonderen.

21. EFB-Frühjahrsschau

Brille basteln, Würstl essen, Flagge zeigen

  • schließen

Bei der Eröffnung der 21. Frühjahrsschau der Echinger Fachbetriebe gaben sich zahlreiche Bürgermeister und eine Königin die Ehre. Außerdem galt an den rund 50 Ständen der zweitägigen Messe die Devise: Der Kunde ist König!

Eching – EFB-Sprecher Markus Scheuch zeigte sich erfreut, dass er mit dem amtierenden Rathauschef Sebastian Thaler, seinen Vorgängern Josef Riemensberger und Rolf Lösch sowie der ungarischen Bürgermeisterin Krisztina Polya und ihrem italienischen Amtskollegen Fabio Bottero aus den Partnergemeinden Majs und Trezzano gleich eine ganze Handvoll Bürgermeister begrüßen durfte. Hinzu kam als Repräsentantin von Gemeinde und EFB Kartoffelkönigin Patrizia I.

Scheuch machte deutlich, dass es immer schwieriger werde, eine derartige Mammutveranstaltung zu stemmen. Das gehe auch nur deshalb, weil man bei den Fachbetrieben „Schulter an Schulter“ zusammenarbeite. Neben den Mitgliedsbetrieben galt sein Dank Messeleiter Wolfram Ebenhöh – ebenso wie einigen Großunternehmen, die trotz des juristischen Aus des verkaufsoffenen Sonntags im Gewerbegebiet Ost durch ihre Teilnahme an der innerörtlichen Gewerbeschau Flagge zeigen würden.

Thaler lobte das „schöne Programm“, das von den EFB zusammen mit den Ausstellern auf die Beine gestellt worden sei. Vielbeinig und bunt bewegt ging es vor allen Dingen auf der Bürgerhausbühne zu, die bei den verschiedenen Aufführungen von Body2Dance über den Echinger Tanzclub bis zur Modenschau – nur mit einheimischen Kräften – stets dicht umlagert war. Als Magnet für Jung und Alt erwies sich der Bogenschießstand von Sherwood Forest.

Im Branchen-ABC vertreten war ein attraktives Vielerlei: Autohäuser, Banken, Garten, Gesundheit, Gastronomie, E-Mobilität, Kunstgewerbe, Trachten, Wein, Schmuck, Haustechnik und auch die Gemeinde Eching. Gerne nutzen Vereine und Institutionen wie ADFC, Vhs, Kulturforum oder „Kind im Fokus“ die Plattform. Gedacht hatten die Veranstalter auch an die Kunden von morgen, die bei einer spannenden Rallye lernten, wie man einen(Frucht)-Cocktail mixt oder eine Brille bastelt.

Nicht von ungefähr konnte die Kleidertauschbörse des Aktionsbündnisses „Was uns bewegt“ viel Zulauf verzeichnen. Die pfiffige Idee, aus dem eigenen Kleiderschrank heraus zu spenden, verbunden mit der Möglichkeit, dort neue Garderobe kostenlos mitzunehmen, erwies sich als echte Bereicherung.

Gemischt war die Resonanz bei den Ausstellern und Kunden. Der eine oder andere Anbieter klagte über geringes Kaufinteresse. Dass der Bürgerhaussaal oft ein wenig leer wirkte, kam nicht bei allen gut an. Wer dagegen bei der Leistungsschau angetreten war, um mit Bürgern und Händlern ins Gespräch zu kommen, oder auch nur bei Frühlingswetter gemütliches Biergartenflair zu genießen, kam sicher auf seine Kosten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Horror in der S-Bahn: Echingerin muss nach Rottweiler-Attacke ins Krankenhaus 
Nachdem eine Frau in der S-Bahn von einem Hund gebissen wurde, muss der Besitzer sich jetzt in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung verantworten.
Horror in der S-Bahn: Echingerin muss nach Rottweiler-Attacke ins Krankenhaus 
Nach Eklat um Hitlergruß: AfD-Mann kandidiert nicht für den Bezirkstag
AfD-Funktionäre in „Hitlergruß“-Pose : Diese Nachricht hat quer durch die politische Landschaft in Freising für blankes Entsetzen gesorgt. Eine erste Konsequenz: Markus …
Nach Eklat um Hitlergruß: AfD-Mann kandidiert nicht für den Bezirkstag
Aufgrund des Bierfestivals in Attenkirchen: B 301 wird gesperrt
Ernsthaft gezweifelt hatte im Organisationsteam des Hallertauer Bierfestivals niemand, aber dennoch war die Erleichterung vergangene Woche groß: Das Landratsamt hat die …
Aufgrund des Bierfestivals in Attenkirchen: B 301 wird gesperrt
Mosaikbänke für Eching: Gemeindegebiet wird aufgewertet
Ein großartiges und imposantes Gemeinschaftswerk der Grund- und Mittelschule nimmt immer mehr Farbe und Gestalt an: eine fünf Meter lange und von zwei Seiten …
Mosaikbänke für Eching: Gemeindegebiet wird aufgewertet

Kommentare