Corona-Zahlen auf Mallorca steigen rasant: RKI zieht Konsequenz und macht Insel jetzt zum Risikogebiet

Corona-Zahlen auf Mallorca steigen rasant: RKI zieht Konsequenz und macht Insel jetzt zum Risikogebiet
+
Treffpunkt unter der Brücke: Beim Ortstermin des BPU-Ausschusses und der Bauverwaltung erläuterte Tobias Linse die Schäden und Mängel an dem Bauwerk.

Echinger Wahrzeichen Thema im Bauausschuss

Experte warnt vor Abriss der Blauen Brücke

  • Ulrike Wilms
    vonUlrike Wilms
    schließen

Kein Zweifel: Echings Blaue Brücke muss saniert werden. Der Bauausschuss entschied sich am Dienstag für eine Variante, die dem Wahrzeichen eine längerfristige Perspektive gibt.

Eching – 1989 als Entstehungsjahr steht in Stein gemeißelt am Brückenfundament der Blauen Brücke am Echinger See. Die markante Holzkonstruktion, über die der Pkw- und Busverkehr zwischen Eching und Garching verläuft, ermöglicht eine verkehrsfreie fußläufige Verbindung zwischen Badesee und Freizeitgelände. Das über 30 Jahre alte, unverwechselbare Bauwerk zählt zu den wenigen charakteristischen Wahrzeichen der Gemeinde.

Regelmäßig stehen die einzelnen Brückenbauteile auf dem Sicherheitsprüfstand. Bei der jüngsten Kontrolle vor gut einem Jahr wurden diverse Mängel festgestellt und bei einem im Holzbau spezialisierten Ingenieurbüro eine Bestandsaufnahme mit Kostenberechnung beauftragt. Als Resultat ergaben sich nun eine gute und eine schlechte Nachricht – oder, wie Fachmann Tobias Linse es beim Bauausschuss-Ortstermin formulierte: „Die Brücke verfügt überwiegend über eine gute Substanz. Es ist aber einiges zu tun – und das ist kostspielig.“

Hauptproblem ist die eindringende Feuchtigkeit

Das Hauptproblem sowohl beim Asphaltbelag als auch der Holzkonstruktion ist eindringende Feuchtigkeit, die an einigen Stellen, insbesondere im Bereich der Übergangskonstruktion zwischen Straße und Brücke, schon zu Holzfäule geführt hat – ebenso wie teils an den Stützen des Unterbaus. Als besonders problematisch und nicht dem Stand der Technik entsprechend zeigte Linse auf, dass die Dehnfuge auf der Fahrbahn beidseitig nicht hochgezogen wurde, sondern von dort aus Regenwasser ebenso wie gelöstes Streusalz an beiden Brückenenden ungehindert auf die unteren Bauelemente tropft und dort einige, noch reparable Schäden hervorgerufen hat.

Nicht den Standards entsprechen außerdem alle horizontalen hölzernen Bauteile, die in normgerechter Ausführung verzinkt werden müssten, um Wassereindringungen zu verhindern. Diese Schutzbleche anzubringen ebenso wie Reparaturen im Bereich der Übergangskonstruktion sind Mindestanforderungen, die erforderlich sind, „damit die Brücke nicht in zehn Jahren abgerissen werden muss“, so Linse wörtlich. Kostenpunkt: geschätzte 180 000 Euro. Der Experte warnte, die Sanierung auf die lange Bank zu schieben.

Brutto-Kosten werden auf rund 250000 Euro geschätzt

Zusätzlich zum genannten Minimalansatz wurde vom Ingenieurbüro eine längerfristige Lösung erarbeitet, bei der von einer zusätzlichen Lebensdauer von 20, 30 Jahren oder länger ausgegangen werden darf. Die zweite Variante, die vom BPU-Ausschuss einstimmig gebilligt wurde, enthält als weitere Maßnahmen unter anderem den Einbau von zwei Gullis auf der rund 40 Meter langen Brückenfahrbahn sowie die Installation einer Dachrinne mit Fallrohren zum Versickern der Niederschläge. Aufgrund der verhängten Haushaltssperre wird das Vorhaben erst im kommenden Jahr realisiert. Die Brutto-Kosten werden auf rund 250 000 Euro geschätzt.

Im Zuge der Sanierung soll auch entschieden werden, eine Fahrbahnverbreiterung mit eigenem Radlstreifen vorzunehmen. Ebenfalls bedacht werden soll ein Verzicht auf die 2003 aus Wetterschutzgründen installierten Plexiglasscheiben auf der Westseite. Stattdessen wäre eine zusätzliche Verzinkung der Stützbalken möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Besonnen zu bleiben, war mir wichtig“ Marzlings Bürgermeister über Start im Lockdown
Seit 100 Tagen ist Martin Ernst Bürgermeister von Marzling. Im Interview spricht er über den Start während Corona und zukünftige Projekte.
„Besonnen zu bleiben, war mir wichtig“ Marzlings Bürgermeister über Start im Lockdown
„Vorsorgepolitik liegt mir sehr am Herzen“: Josef Dollinger zieht erste Zwischenbilanz als Bürgermeister
Nach 100 Tagen im Amt verrät Moosburgs Bürgermeister Josef Dollinger, wie sein Antritt verlief, welche Projekte Priorität haben und welche Pläne er für das …
„Vorsorgepolitik liegt mir sehr am Herzen“: Josef Dollinger zieht erste Zwischenbilanz als Bürgermeister
Nur das Auto gefunden: Senior aus Neufahrn vermisst
Die Polizei fahndet nach einem vermissten Mann. Es handelt sich um einen Rentner aus Neufahrn.
Nur das Auto gefunden: Senior aus Neufahrn vermisst
Nächster Corona-Fall in einem Seniorenheim: Landratsamt in Sorge
Nach dem Marzlinger Seniorenheim ist nun auch eine Betreuungseinrichtung in Neufahrn von Corona betroffen. Das Landratsamt ist in Sorge - und appelliert an die …
Nächster Corona-Fall in einem Seniorenheim: Landratsamt in Sorge

Kommentare