Feuerwehrfahrzeuge und Einsatzkräfte bei BMW in Eching
+
Vom Parkdeck (links) wurde das brennende Elektroauto per Kran in eine Löschgrube gehoben.

Einsatz an Eching

Großeinsatz der Feuerwehr: BMW-Elektroauto steht in Flammen - Landratsamt appelliert an Bevölkerung

  • Magdalena Höcherl
    VonMagdalena Höcherl
    schließen

Weil im Echinger Gewerbegebiet ein Elektroauto in Flammen stand, kam es zu starker Rauchentwicklung. Das hat Konsequenzen für die Bürger.

Update vom 30. August, 15.21 Uhr: Wie von BMW-Seite zu vernehmen war, ist die Brandursache bislang unbekannt, Ermittlungen diesbezüglich laufen aber bereits. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass es bei dem Brand an dem BMW-Entwicklungsfahrzeug keine Personen zu Schaden gekommen sind. Selbiges gilt für Gebäudeteile und etwaige andere Fahrzeuge. Derweil geht der deutsche Feuerwehrverband mit einer Warnung an die Öffentlichkeit: Hersteller von E-Autos werden ihrer Verantwortung im Hinblick auf die Feuergefahr nicht gerecht.

Großeinsatz in Eching: BMW-Elektroauto steht in Flammen - Akku fing erneut Feuer

Update vom 30. August, 13.59 Uhr: Wie vor Ort mitgeteilt wurde, ist ein brennendes Elektroauto für den Feuerwehrgroßeinsatz im Echinger Gewerbegebiet verantwortlich. Der Notruf ging gegen 10.40 Uhr ein, darauf rückten neben der Freiwilligen Feuerwehr Eching und der BMW-Werksfeuerwehr von Unterschleißheim bis Neufahrn nahezu alle Wehren aus den umliegenden Kommunen zum BMW-Betriebsgelände aus, wo das brennende Fahrzeug auf einem Parkdeck stand.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Eching von Unterschleißheim bis Neufahrn nahezu alle Wehren aus den umliegenden Kommunen zum BMW-Betriebsgelände aus, wo das brennende Fahrzeug auf einem Parkdeck stand.

Zwischenzeitlich schienen die Einsatzkräfte die Flammen unter Kontrolle zu haben, jedoch fing der Akku des Elektrofahrzeugs offenbar erneut Feuer. Daraufhin wurde ein spezieller Kran des THW Freising angefordert, mit dem das Auto vom Parkdeck in eine sogenannte Löschgrube gehoben wurde. Dort bekamen die Einsatzkräfte das Feuer schließlich vollends unter Kontrolle.

Erstmeldung vom 30. August 12.36 Uhr: Großbrand im Gewerbegebiet Eching

Eching - An der Fürholzer Straße im Gewerbegebiet Eching hat sich am Montagvormittag ein Großbrand ereignet, teilt das Landratsamt Freising mit. Demnach kommt es derzeit zu einer starken Rauchentwicklung in der Umgebung. Daher werden die Bürger gebeten, Türen und Fenster vorsorglich geschlossen zu halten, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden.

Derweil kämpft der Norden des Landkreises Freising mit Wassermassen: Infolge von Starkregen sind Teile der Gemeinden Mauern, Au/Hallertau, Hörgertshausen, Wang, Rudelzhausen und Nandlstadt von Hochwasser betroffen. Das Landratsamt hat eine Warnung an die Bevölkerung herausgegeben.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Freising-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare