Die Polizei musste den Hund befreien.fkn

Bei 30 Grad

Polizei rettet Hund aus Auto

Eching - Bei 30 Grad Außentemperatur ließ ein Hundehalter am Freitag am Echinger See seinen Vierbeiner im Auto zurück. Die Polizei brach ein Autofenster auf rettete das Tier.

Ein Passant hatte den Hund gegen 18.45 Uhr in dem im Schatten geparkten Wagen entdeckt und die Polizei verständigt. Die Beamten stellten fest, dass es dem Tier offenbar schlecht ging. Kein Wunder: Ein einziges Fenster war nur etwa einen Zentimeter geöffnet. Da der Halter nicht gefunden wurde, musste das Auto „über die Fensterscheibe geöffnet werden“, berichtet die Neufahrner Polizei. Der Pkw wurde durchlüftet, und dem Hund ging es bald sichtlich besser. Er konnte – bei geöffneten Fenstern – im Fahrzeug belassen werden. Dem Hundebesitzer hinterließ die Polizei einen Hinweiszettel. Kurz darauf meldete er sich bei der PI und entschuldigte sich schriftlich. Der Mann muss sich trotzdem wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verstoßen.

ft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sommerfestival-Start am Wochenende: Darauf darf sich Moosburg freuen
Am Wochenende gibt‘s in Moosburg die nächste Event-Premiere: das Sommerfestival des Kulturvereins. Hier lesen Sie das Programm - und ein Interview mit Gerd Rothe vom …
Sommerfestival-Start am Wochenende: Darauf darf sich Moosburg freuen
Trotz Debatte um Millionen-Hallenbad: Moosburgs Räte bekennen sich zum Neubau
Dass es ein neues Hallenbad braucht, darüber war man sich einig. Der Knackpunkt bei der Debatte im Stadtrat war die Finanzierung. Nach langer Diskussion kam es dann zu …
Trotz Debatte um Millionen-Hallenbad: Moosburgs Räte bekennen sich zum Neubau
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs
Das Raumangebot der Volkshochschule Eching hat mit einem neuen, 110 Quadratmeter großen „Stützpunkt“ an der Heidestraße 8 eine attraktive Erweiterung erfahren. Nun …
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt
Ein Schweizer hat eine Schneise der Verwüstung in einem Parkhaus des Terminals 1 am Flughafen geschlagen. Er ist völlig ausgerastet und demolierte 12 Autos - das ist …
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt

Kommentare