Die Polizei musste den Hund befreien.fkn

Bei 30 Grad

Polizei rettet Hund aus Auto

Eching - Bei 30 Grad Außentemperatur ließ ein Hundehalter am Freitag am Echinger See seinen Vierbeiner im Auto zurück. Die Polizei brach ein Autofenster auf rettete das Tier.

Ein Passant hatte den Hund gegen 18.45 Uhr in dem im Schatten geparkten Wagen entdeckt und die Polizei verständigt. Die Beamten stellten fest, dass es dem Tier offenbar schlecht ging. Kein Wunder: Ein einziges Fenster war nur etwa einen Zentimeter geöffnet. Da der Halter nicht gefunden wurde, musste das Auto „über die Fensterscheibe geöffnet werden“, berichtet die Neufahrner Polizei. Der Pkw wurde durchlüftet, und dem Hund ging es bald sichtlich besser. Er konnte – bei geöffneten Fenstern – im Fahrzeug belassen werden. Dem Hundebesitzer hinterließ die Polizei einen Hinweiszettel. Kurz darauf meldete er sich bei der PI und entschuldigte sich schriftlich. Der Mann muss sich trotzdem wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verstoßen.

ft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  
Quasi auf frischer Tat schnappte die Polizei am vergangenen Sonntag einen Einbrecher, der mit seinem Komplizen Fahrräder aus einer Garage in Lerchenfeld stehlen wollte. …
Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  
Tag des Bieres: Zum Fest gibt’s die Weihbischof-Haßlberger-Halbe
Freising - Für OB Tobias Eschenbacher ist der Tag des Bieres „eines der schönsten Feste überhaupt in Freising“. Auch, wenn ein Highlight dieses Jahr ausfallen muss.
Tag des Bieres: Zum Fest gibt’s die Weihbischof-Haßlberger-Halbe
Landkreis-Programm: Wohnraum gegen Haushaltshilfe
Senioren leben oft allein, nicht selten in Häusern mit Garten. Einerseits stehen damit viele Zimmer stehen leer – andererseits herrscht Wohnungsnot. Genau hier setzt ein …
Landkreis-Programm: Wohnraum gegen Haushaltshilfe
Starkes Bier, starker Auftritt
Bei der Premiere im vergangenen Jahr noch brav, bei der zweiten Auflage heuer schon etwas schärfer: Bruder Johann hat bei seiner Fastenpredigt kaum jemanden verschont.
Starkes Bier, starker Auftritt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare