Baustelle
+
Eching will 2021 zahlreiche Bauparzellen nach den Kriterien des Wohnbaumodells vergeben. Symbolbild

Infoveranstaltung am 10. März

Vergünstigte Grundstücke auf Erbbaubasis: In Eching werden 59 Parzellen vergeben

  • Ulrike Wilms
    vonUlrike Wilms
    schließen

59 Parzellen vergibt die Gemeinde Eching heuer nach den Kriterien des Wohnbaumodells. Bald gibt es dazu eine Infoveranstaltung.

Eching/Dietersheim – Die Gemeinde Eching wird in diesem Jahr 59 Bauparzellen nach den Kriterien des Wohnbaumodells vergeben. Wie vom Gemeinderat in seiner Dezember-Sitzung beschlossen, erfolgen die vergünstigten Vergaben nun ausschließlich auf Erbbaubasis. Ebenfalls beschlossen wurde eine Anhebung der Einkommensobergrenze auf 120 000 Euro Bruttojahresgehalt für Bewerberpaare bzw. 60 000 Euro für Einzelpersonen.

Am 10. März bietet Bürgermeister Sebastian Thaler um 18 Uhr eine Online-Infoveranstaltung an, bei der sich Interessenten umfassend über den jeweiligen Bebauungsplan, die gemeindlichen Parzellen, die Kriterien des Echinger Wohnbaulandmodells und den Ablauf des Vergabeverfahrens informieren können. Da eine Präsenzveranstaltung aufgrund der weiterhin anhaltenden Gefährdungslage durch das Corona-Virus nicht vertretbar ist, wird die Veranstaltung online durchgeführt. Der entsprechende Link wird am Tag der Veranstaltung auf der Gemeindehomepage veröffentlicht. Der weitere Zeitplan sieht vor, dass in den Monaten April bis Juni die Bewerbungsphase für die Bauparzellen in den beiden Neubaugebieten Eching-West und Dietersheim Süd-Ost durchgeführt wird.

Verwaltung erstellt ab Juli eine Rangfolge

Anhand der Kriterienliste im Wohnbaumodell erstellt die Gemeindeverwaltung nach Abschluss der Bewerbungsfrist ab Juli eine Rangfolge, die vom Gemeinderat final beschlossen wird. In Eching-West zwischen Hollerner Straße und Maisteigstraße werden insgesamt 16 Grundstücke für Doppelhäuser und 12 Reihenhausparzellen mit Grundstücksgrößen von 160 bis 390 Quadratmeter vergünstigt vergeben. In Dietersheim Südost von zwischen Mühlenweg und ehemaliger B 11 betragen die Grundstücksgrößen für die verfügbaren 23 Doppelhaus- und acht Einfamilienhausgrundstücke zwischen 230 bis 500 Quadratmeter. Die aktualisierten Kriterien des sozialen Wohnbaulandmodells können auf der Homepage der Gemeinde heruntergeladen oder nach Beendigung des Lockdowns im Rathaus eingesehen werden.

Schlechte Laune in Echings Bauausschuss: Statt 350.000 Euro wird die Sanierung der Blauen Brücke wohl rund 600.000 Euro verschlingen.

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Eching und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare