+
Echings Gemeindehomepage soll neu gestaltet werden.

Kritik in der Gemeinderatssitzung

„Homepage absolute Katastrophe“: Eching plant neue Internetpräsenz

  • schließen

Herbe Kritik übte CSU-Rätin Anette Uebach jetzt an der Echinger Gemeinde-Homepage - und rannte damit offene Türen bei Bürgermeister Sebastian Thaler ein.

Eching – Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Homepage der Gemeinde Eching in mehrfacher Hinsicht nicht den Anforderungen an eine bürger- und bedienungsfreundliche und vor allen Dingen aktuelle Informationsplattform genügt. Offizielle und öffentliche Kritik äußerte dazu die neue Dietersheimer CSU-Gemeinderätin Anette Uebach in jüngster Ratssitzung.

Uebach zeigte sich konsterniert: „Eine Homepage ist ein Aushängeschild, hier sind wir ganz schlecht aufgestellt“, prangerte sie den Status Quo an. Als Beispiele nannte die CSU-Rätin unter anderem, dass diverse Links, „ins Nirwana führen“ und auf etlichen Seiten „sehr, sehr veraltete Sachen“ hinterlegt seien. Diesen Eindruck konnte Bürgermeister Sebastian Thaler nur bestätigen. Er bezeichnete den gemeindlichen Internetauftritt unverblümt als „eine absolute Katastrophe“. Deshalb sei geplant, die Seite komplett zu erneuern – und nicht beim vorhandenen System herumzudoktern und nachzubessern.

Dazu sei bereits ein neues, einheitliches Design für die offizielle Repräsentation der Gemeinde Eching einschließlich Logo, Korrespondenz und Internetpräsenz in Auftrag gegeben, erläuterte der Rathauschef. Eine tagesaktuelle Pflege für eine moderne Homepage, die bis dato auch an personellen Ressourcen gescheitert sei, soll dann durch eine zusätzlich geschaffene Stelle im Bürgermeisterbüro gewährleistet werden. Sie soll unter anderem den Bereich „Öffentlichkeitsarbeit“ abdecken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Das Verhalten der Frauen ist schandvoll“
Die Tagebücher des Kardinals: Wie Michael von Faulhaber das Kriegsende 1945 erlebte. 
„Das Verhalten der Frauen ist schandvoll“
Begegnungen der künstlerischen Art: Neue Ausstellung im Alten Gefängnis 
Begegnungen: ein Begriff, der Freiraum für Interpretationen lässt. Dementsprechend vielfältig ist die diesjährige Fotoausstellung des Vereins Freisinger Mohr unter …
Begegnungen der künstlerischen Art: Neue Ausstellung im Alten Gefängnis 
Auffahrunfall bei Langenpreising provoziert langen Stau im Berufsverkehr
Zwei Verletzte und rund 40 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Montagmorgen auf der A 92 Deggendorf – München.
Auffahrunfall bei Langenpreising provoziert langen Stau im Berufsverkehr
Schnalzen, tanzen, lustig sein
Die Wolfersdorfer Goaßlschnalzer haben für ein Glanzlicht im Fasching gesorgt. Die Musikgruppe unter der Leitung von Akkordeonspieler und Sänger Karl Papelitzky sorgte …
Schnalzen, tanzen, lustig sein

Kommentare