Kein Gekrächze in der Hubergasse

  • schließen

Eching – Mit Genehmigung der Naturschutzbehörde hat Echings Bauhof im Februar die Bahnhofsgegend rund um die Hubergasse von einigen Saatkrähen-Nestern befreit.

„Wir hoffen, die Probleme damit einigermaßen lindern zu können“, sagte Bürgermeister Josef Riemensberger im Bauausschuss. Die Krähen-Kolonie hätte sich daraufhin außerhalb des Ortes (Pfarrhölzl) niedergelassen, wo sie hoffentlich bleiben wird. An die Bürger appellierte Riemensberger, die Krähen nicht durch übertriebenes Füttern erneut anzulocken.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weiterer Schritt in Richtung Barrierefreiheit
Hallbergmoos – „Weg mit den Barrieren“ heißt eine bundesweite Kampagne des Sozialverbands VdK: Man will alltägliche Hindernisse für Menschen mit Behinderung aus dem Weg …
Weiterer Schritt in Richtung Barrierefreiheit
Lebensretter für Tobias (10) gesucht
Der zehnjährige Tobias aus Grafendorf (Landkreis Freising) ist schwer krank: Er leidet an Adrenoleukodystrophie, einer erblichen Stoffwechselkrankheit. Neue Stammzellen …
Lebensretter für Tobias (10) gesucht
1000-Euro-Fund: Freisinger steht plötzlich vor einem Haufen Scheine
Das passiert auch nicht alle Tage: Bei seinem Weg durch Freising steht ein 20-Jähriger plötzlich vor einem Haufen flatternder Geldnoten - und tut etwas, was in der …
1000-Euro-Fund: Freisinger steht plötzlich vor einem Haufen Scheine
Sportgeschäft ausgeräumt
Sportbekleidung im Wert von 30.000 Euro erbeuteten zwei Täter bei einem Einbruch in ein Sportgeschäft an der Christl-Cranz-Straße in Neufahrn. Die Fahndung läuft.
Sportgeschäft ausgeräumt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare