Kein Gekrächze in der Hubergasse

  • schließen

Eching – Mit Genehmigung der Naturschutzbehörde hat Echings Bauhof im Februar die Bahnhofsgegend rund um die Hubergasse von einigen Saatkrähen-Nestern befreit.

„Wir hoffen, die Probleme damit einigermaßen lindern zu können“, sagte Bürgermeister Josef Riemensberger im Bauausschuss. Die Krähen-Kolonie hätte sich daraufhin außerhalb des Ortes (Pfarrhölzl) niedergelassen, wo sie hoffentlich bleiben wird. An die Bürger appellierte Riemensberger, die Krähen nicht durch übertriebenes Füttern erneut anzulocken.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Narren-Nachwuchs zeigt in Allershausen, was er kann
Sie waren perfekte Gastgeber: Celina I. und Florian II., das junge Prinzenpaar aus Allershausen, das am Samstag zahlreiche Nachwuchsgarden in der Ampertalhalle begrüßen …
Der Narren-Nachwuchs zeigt in Allershausen, was er kann
Regierung: Montessori-Schule Moosburg ist genehmigungsfähig
Es war eine lange Zitterpartie für die Gründer – nun hat die Moosburger Montessori-Schule die wichtigste Hürde genommen: Die Regierung hat das pädagogische Konzept für …
Regierung: Montessori-Schule Moosburg ist genehmigungsfähig
Holledauer (33) sturzbetrunken: Mitten auf der Straße am Steuer eingeschlafen
Viel zu tief hatte ein Holledauer am Sonntag ins Glas geschaut - und sich danach ins Auto gesetzt. Auf der Kreisstraße nach Schwaig wurde er gesichtet - schlafend am …
Holledauer (33) sturzbetrunken: Mitten auf der Straße am Steuer eingeschlafen
Hakenkreuz und mehr: Schmierfinken in Freising unterwegs
Vandalen haben am Wochenende Freising unsicher gemacht. Mit Sprühfarbe wurden diverse Gebäude verunstaltet.
Hakenkreuz und mehr: Schmierfinken in Freising unterwegs

Kommentare