Kein Gekrächze in der Hubergasse

  • schließen

Eching – Mit Genehmigung der Naturschutzbehörde hat Echings Bauhof im Februar die Bahnhofsgegend rund um die Hubergasse von einigen Saatkrähen-Nestern befreit.

„Wir hoffen, die Probleme damit einigermaßen lindern zu können“, sagte Bürgermeister Josef Riemensberger im Bauausschuss. Die Krähen-Kolonie hätte sich daraufhin außerhalb des Ortes (Pfarrhölzl) niedergelassen, wo sie hoffentlich bleiben wird. An die Bürger appellierte Riemensberger, die Krähen nicht durch übertriebenes Füttern erneut anzulocken.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rekordauftrag für Jungheinrich - den Löwenanteil produziert Moosburg
Der Staplerbauer Jungheinrich, der größter Arbeitgeber von Moosburg ist, meldet einen spektakulären Bestelleingang. Profitieren vor allem das Werk Degernpoint.
Rekordauftrag für Jungheinrich - den Löwenanteil produziert Moosburg
Sommerfestival-Start am Wochenende: Darauf darf sich Moosburg freuen
Am Wochenende gibt‘s in Moosburg die nächste Event-Premiere: das Sommerfestival des Kulturvereins. Hier lesen Sie das Programm - und ein Interview mit Gerd Rothe vom …
Sommerfestival-Start am Wochenende: Darauf darf sich Moosburg freuen
Trotz Debatte um Millionen-Hallenbad: Moosburgs Räte bekennen sich zum Neubau
Dass es ein neues Hallenbad braucht, darüber war man sich einig. Der Knackpunkt bei der Debatte im Stadtrat war die Finanzierung. Nach langer Diskussion kam es dann zu …
Trotz Debatte um Millionen-Hallenbad: Moosburgs Räte bekennen sich zum Neubau
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs
Das Raumangebot der Volkshochschule Eching hat mit einem neuen, 110 Quadratmeter großen „Stützpunkt“ an der Heidestraße 8 eine attraktive Erweiterung erfahren. Nun …
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs

Kommentare