1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Eching

Seit 1. September: Kita- und Hortgebühren in Eching angehoben

Erstellt:

Von: Ulrike Wilms

Kommentare

Nachwuchs auf dem Weg in den Kindergarten
Teurer wird der Besuch ihres Nachwuchses von Kita oder Hort ab September für die Echinger Eltern. © dpa

Ab sofort müssen die Echinger Eltern für Plätze in Kitas und dem Hort tiefer in die Tasche greifen. Durchschnittlich 35 Euro mehr werden pro Monat fällig.

Eching - Der Gemeinderat folgte bei der Abstimmung über die Erhöhung der Betreuungsgebühren der Echinger Kindertagesstätten und Horte ab dem 1. September mit 15:6 Stimmen der eindeutigen Empfehlung des Finanzausschusses (9:1). Die letzte Gebührenanpassung ist bereits vier Jahre her. Die Gegenstimme gegen eine Erhöhung war von SPD-Fraktionssprecher Herbert Hahner gekommen.

Echings Sozialreferent stimmte dagegen und forderte ein kostenloses Angebot

Auch im Rat sprach sich Echings Sozialreferent generell dafür aus, analog zum Schulbesuch, die Betreuungseinrichtungen in der Gemeinde kostenlos anzubieten, wie dies in einigen Bundesländern ganz (Berlin, Rheinland-Pfalz) oder teilweise (beispielsweise Niedersachsen, Hessen) praktiziert wird. Herbert Hahner hält angesichts der momentan ohnehin prekären Situation durch Inflation und Energiekrise eine Verteuerung insbesondere für einkommensschwache Haushalte für eine Fehlentwicklung.

Heike Krauß (CSU) wies auf den weiterhin gewährten Staatszuschuss von 100 Euro pro Platz hin

In diesem Zusammenhang wies Gemeinderätin Heike Krauß (CSU) auf den weiterhin gewährten Staatszuschuss von 100 Euro pro Platz hin. Wer diesen beispielsweise für einen Vormittagsplatz (Kosten 120 Euro) in Anspruch nimmt, zahlt dann 20 Euro/Monat. Bei besonders belasteten Familien bestünde zudem im Einzelfall zusätzlich die Möglichkeit, weitere Finanzhilfen zu beantragen.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Ab dem demnächst beginnenden Schuljahr 2022/23 steigen die Sätze für die Echinger Kitas monatlich durchschnittlich um 35 Euro, die Kosten für die Horte um zirka zehn Euro. Der nun unmittelbar in Kraft tretende „Neuerlass über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die Kindertageseinrichtungen“ wurde bereits von der Kommunalaufsicht geprüft.

Auch interessant

Kommentare