+
Begehrte Parzellen: Die aktuell 58 Echinger Kleingarteneinheiten an der Autobahn sind zu wenig. Jetzt soll die Verwaltung prüfen, inwiefern eine Erweiterung der Anlage möglich ist.

Aus dem Gemeinderat

Die lange Warteliste der Kleingärtner

  • schließen

Seit Jahren ist beim Echinger Kleingartenverein die Nachfrage nach einer Parzelle deutlich größer als die Anzahl der frei werdenden Gärten. Im Moment gibt es ein Dutzend Bewerber auf der Warteliste. Dabei ist nicht abzusehen, wann sich wieder die Möglichkeit einer Übernahme ergibt.

Eching Wie Siegfried Freinberger, Vorsitzender des 1976 gegründeten Kleingartenvereins mitteilte, betrug die Wartezeit auf ein Parzelle für die letzten Pächter rund zweieinhalb Jahre. Wegen dieser entmutigenden Perspektive hätten auch einige Interessenten resigniert und ihre Bewerbungen wieder zurückgezogen. Abhilfe soll nun auf Wunsch und Antrag des Kleingartenvereins eine Erweiterung der Anlage bringen, die gegenwärtig 58 Einheiten umfasst.

Ein erstes Sondierungsgespräch mit Verwaltung und Bürgermeister hat bereits Ende Februar stattgefunden. Weitere Details wurden in der jüngsten Gemeinderatssitzung im Beisein einiger interessierter Kleingärtner diskutiert. Grundsätzlich steht das Rathaus dem Vergrößerungswunsch positiv gegenüber. Und auch die Voraussetzungen für eine zeitnahe Umsetzung sind nicht schlecht, denn die im Norden an die jetzige Anlage angrenzenden landwirtschaftlich genutzten beiden Flurstücke befinden sich im Besitz der Gemeinde. Für den laufenden Pachtvertrag mit einem Echinger Landwirt ist eine jährliche Kündigung vereinbart. Bevor aber für das fragliche Erweiterungs-Areal ein Bebauungsplan als „Dauerkleingarten“ aufgestellt werden kann, müssen zunächst die Optionen für eine spätere Wohnbebauung zwischen dem Wohngebiet „Goethepark“ und der Autobahn A 9 abgeklärt werden, die partiell mit der möglichen Erweiterungsfläche für die Schrebergartenanlage kollidieren. Uneingeschränkt für dauerhafte Kleingärten nutzbar wäre aufgrund der „Baubeschränkungszone“ von 100 Metern zur Autobahn ein Streifen entlang der Autobahn.

Als erster Schritt hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, von der Verwaltung prüfen zu lassen, wie, wo und in welcher Größenordnung sich die vorhandene Freifläche am besten für eine optimale Nutzung mit potentieller Wohnbebauung und einer Erweiterung der Kleingartenanlage aufteilen lässt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bald können Tische am Freisinger Volksfest reserviert werden
Das Volksfest Freising findet heuer von 7. bis 16. September statt - und wirft seine bierseligen  Schatten bereits voraus. Wer Tische reservieren will, muss schnell sein.
Bald können Tische am Freisinger Volksfest reserviert werden
Termin für Dolce Vita am Freisinger Volksfest steht fest
Jedes Jahr wird im Ochsenwirt am Volksfest Freising geschwitzt, gegrölt, getrunken und gefeiert: dann nämlich, wenn Dolce Vita die Bühne entert. Das machen die …
Termin für Dolce Vita am Freisinger Volksfest steht fest
„Hitlergruß“ von der Zugspitze: Aufregung um AfD-Funktionäre
Funktionäre des AfD-Kreisverbandes Freising-Pfaffenhofen in Erklärungsnot: Markus Schirling (44), Kassier des AfD-Kreisverbandes und Direktkandidat der AfD für die …
„Hitlergruß“ von der Zugspitze: Aufregung um AfD-Funktionäre
„Lieber Augen zu und durch“
„Neue Wege, neue Gleise“ – fast schon poetisch gab sich die Deutsche Bahn gestern, als man zu einer rollenden Pressekonferenz geladen hatte. Eine Baustellentour zwischen …
„Lieber Augen zu und durch“

Kommentare