+
Eine riesige Stichflamme entstand bei der Simulation einer Fettexplosion vor beeindrucktem Publikum.

FFW Eching

Mitten in den Tag der offenen Tür platzt ein echter Feuerwehreinsatz

  • schließen

Jede Menge Action und Informatives bot die Feuerwehr Eching bei ihrem Tag der offenen Tür. Zur Mittagszeit wurde allerdings aus der Theorie plötzlich Praxis.

Eching – Als ausgezeichnete Gastgeber verstanden es Echings Feuerwehrmänner, eine gemütliche Biergartenatmosphäre zu schaffen und mit einer Speise- und Getränkeauswahl von süß bis deftig (feurigem Feuerwehrburger inklusive) dafür zu sorgen, dass die meisten Besucher gern länger blieben. Trotz der einen oder anderen sommerlichen Parallelveranstaltung in der Gemeinde war das Interesse der Bevölkerung groß, sich einen Eindruck vom modernen Feuerwehrwesen und der vielschichtigen, oftmals auch nicht ungefährlichen ehrenamtlichen Arbeit einer großen Stützpunktfeuerwehr zu machen.

Bei geöffneten Türen durfte man die zur Wagenparade aufgefahrene Fahrzeugflotte in Augenschein nehmen. Schwindelfreie Besucher hatten von der ausgefahrenen Drehleiter aus einen tollen Überblick aus knapp 30 luftigen Metern. Der eine oder andere Feuerwehrmann von morgen setzte sich schon mal probeweise hinters Steuer, cruiste mit dem feuerwehrroten Bobbycar durch den Hindernisparcours oder erwarb das Diplom des Juniorspritzmeisters beim Löschen einer brennenden Haus-Atrappe.

Mut und Geschicklichkeit waren beim Biertragerl-Klettern gefragt. Am höchsten hinauf schaffte es eine junge Dame: Der zehnjährigen Anna gelang es, einen Turm von 20 Kästen aufeinanderzustapeln. Ein attraktives Unterhaltungsprogramm für den Nachwuchs ist sicher ein erster Schritt, um zukünftige Feuerwehrler zu begeistern. Wie Kommandant Stefan Maidl erläuterte, besteht nämlich ein ganz zentrales Anliegen in der Anwerbung motivierter Feuerwehrkräfte. Und da bietet so ein Tag der offenen Tür einige Möglichkeiten, potentielle Interessenten anzusprechen.

Echter Einsatz im Echinger ASZ

Derzeit hat die Echinger Feuerwehr 193 Mitglieder, darunter 90 Aktive. Was von letzteren bei ihrem Dienst für die Allgemeinheit so alles geleistet werden muss, wurde anhand einiger authentischer Szenarien demonstriert: eine spektakuläre Fettexplosion, über Tannenbaum- oder Wohnungsbrand bis zur technischen Hilfeleistung bei einem fingierten Auffahrunfall mit eingeklemmten Personen gehörten zu den Beispielen.

Und es gehörte zur ungeschriebenen Dramaturgie des Tages ebenfalls dazu, dass während der Veranstaltung die Martinshörner auch für einen echten Einsatz zu hören waren – den 104. des laufenden Jahres. Um die Mittagszeit rückten Kommandant Stefan Maidl und 11 Feuerwehrleute zum ASZ aus, wo eine Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst hatte. Passiert war in diesem Fall glücklicherweise nichts – der Rauchmelder hatte etwas empfindlich auf den Dampf beim Kochen reagiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Passant findet vermissten Moosburger: Mann schwer verletzt in Klinik geflogen
Der vermisste Moosburger ist gefunden: Er lag schwer verletzt am Stadtrand und musste per Helikopter ins Klinikum geflogen werden. 
Passant findet vermissten Moosburger: Mann schwer verletzt in Klinik geflogen
Josefin weiterhin verschwunden: Ist die 14-Jährige irgendwo in München? 
Seit vergangenen Freitagabend, 10. August, wird die 14-jährige Josefin Sultan-Zade aus Hallbergmoos vermisst. 
Josefin weiterhin verschwunden: Ist die 14-Jährige irgendwo in München? 
Neuanfang nach Drogen-WG geglückt
Immer wieder hat sich ein 20-Jähriger im Frühsommer 2017 bei seinem Dealer mit Marihuana und Ecstasy eingedeckt. Damals lebte er auf einer norddeutschen Insel in einer …
Neuanfang nach Drogen-WG geglückt
Domkantorei: Freisinger Sänger sorgen in Barcelona für schöne Töne
Zum ersten Mal seit der Gründung des Diözesanverbands der „Pueri Cantores“ machten sich Kinder- und Jugendchöre aus der Erzdiözese München und Freising auf den Weg zu …
Domkantorei: Freisinger Sänger sorgen in Barcelona für schöne Töne

Kommentare