Feier vor der Halle
+
Hausherr und Bürgermeister Sebastian Thaler (r.) bei seiner sportlichen Richtfestrede für die neue Tennishalle.

Richtfest gefeiert

Spiel, Satz und Sieg für die neue Echinger Tennishalle

  • Ulrike Wilms
    VonUlrike Wilms
    schließen

Im Mai 2022 soll sie wieder beispielbar sein - die Tennishalle in Eching. Jetzt wurde erst einmal das Richtfest gefeiert.

Eching - Regenschirme gehörten am Donnerstag zur Grundausstattung der Hebweihe auf der Großbaustelle der Echinger Tennishalle. Wenn Rohbau und Dachstuhl fertiggestellt sind, bedeute dies eine „wichtige Etappe zum Lobe des Handwerks“, so Architekt und Planer Nepomuk Wagner. Mit dabei waren auch Vertreter der am Bau beteiligten Gewerke, der Gemeinde, des SCE und des Ratsgremiums.I hnen allen galt der Dank von Rathauschef Sebastian Thaler.

Thaler, selbst Mitglied der Tennisabteilung, verglich die vierjährige Zeitspanne vom Brand am 13. Mai 2018 bis zur avisierten Fertigstellung im Frühjahr 2022 mit einem Fünfsatz-Match. Demnach gingen die ersten beiden Sätze mit dem Verlust der Sportstätte und der Auseinandersetzung mit der Versicherung verloren. Doch drehte man das Match – und zauberte im dritten Satz mit einem externen Berater ein Ass aus dem Ärmel. Nach flottem vierten (mit den Ausschreibungen) werde Satz fünf im Tiebreak entschieden.

Eine zusätzliche Million für Gymnastikhalle und vierte Wohnung

Die Versicherungssumme von vier Millionen Euro sei ausreichend für die Finanzierung der erneuerten Sportstätte gewesen, die mit einer Grundfläche von 2800 Quadratmetern drei wettkampftaugliche Spielfelder umfasst. Die Mehrkosten von rund einer Million für eine Gymnastikhalle und eine zusätzliche vierte Wohnung, bedeuten zugleich einen Mehrwert.

Beim Höhepunkt des Richtfests schauten die über 50 Festgäste nach oben, auf den baumgeschmückten Hallenfirst, und hörten „nach altem Brauch sich an, den Richtspruch nun vom Zimmermann“. SCE-Ehrenvorsitzender Winfried Matschke wartete ebenfalls mit selbstgetexteten Versen auf, „ebenso holprig wie der Beginn des Wiederaufbaus“, wie er selbstkritisch anmerkte.

Rathauschef Thaler würde gerne an seinem Geburtstag aufschlagen

Wunschtermin für die Einweihung der Tennishalle, so Thaler, sei der 13. Mai 2022. Das wäre exakt vier Jahre nach dem Brand – und zufällig sein Geburtstag.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Freising-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare