+
Symbolbild

Zwischenfall in der Bahn

Rottweiler beißt Echingerin in der S1 in den Arm: 34-Jährige muss ins Klinikum

  • schließen

Eine Echingerin wurde in der S1 von einem Rottweiler in den Arm gebissen. Einen Maulkorb, der in der Hausordnung der Deutschen Bahn vorgeschrieben ist, trug der Hund nicht.

München/Eching - Am Montag wurde eine 34-Jährige in der S1 von einem Rottweiler in den Unterarm gebissen. Sie wurde anschießend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Hausordnung der Deutschen Bahn AG schreibt für derartige Hunde einen Maulkorb vor.

Gegen 11.15 Uhr stieg eine 34-jährige Frau aus Eching an der Hackerbrücke in eine S1 in Richtung Flughafen. Sie setzte sich neben einen 47-jährigen Münchner, der seinen Hund - einen Rottweiler - dabei hatte. Einen Maulkorb trug der Hund nicht.

Nach Aussagen der Polizei habe die Frau den Hund nicht berührt

Als die Frau wenig später mit ihrer rechten Hand unabsichtlich eine leichte Bewegung in Richtung des Hundes machte (zu einer Berührung soll es laut Polizei nicht gekommen sein), biss dieser die Echingerin in den Unterarm. Sie trug eine blutende Wunde davon und wurde durch einen Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Eine Streife der Bundespolizei nahm den Sachverhalt auf, leitete gegen den Münchner ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein und informierte das Kreisverwaltungsreferat (KVR) München.

Rottweiler hat einen Wesenstest bestanden

Der Rottweiler hat nach Angaben des KVR einen Wesenstest bestanden, der ihn von der Maulkorbpflicht befreit. Die Hausordnung der Deutsche Bahn AG schreibt jedoch für alle Hunde über einem Stockmaß von 40 Zentimeter einen Maulkorb vor.

Erst im Februar sorgte die Attacke eines Rottweilers auf Kleinkinder in Eching für großes Aufsehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Caven und Manhart wechseln in FW-Fraktion
Herber Rückschlag für die Grünen im Neufahrner Gemeinderat: Matthias Caven und Norbert Manhart werden die Fraktion verlassen und sich den Freien Wählern anschließen. Als …
Caven und Manhart wechseln in FW-Fraktion
Wahlen beim Burschenverein Wolfersdorf: Der Grindla und neue Leiberl
Jahreshauptversammlung beim Burschenverein Wolfersdorf: Wer die Glocke läutet, muss eine Lokalrunde zahlen. Und, wer gute Arbeit leistet und weitermachen will, der wird …
Wahlen beim Burschenverein Wolfersdorf: Der Grindla und neue Leiberl
Die lange Nacht des FT-Volontärs Wilfried Scharnagl
Als enger Vertrauter von Franz Josef Strauß und als Chefredakteur des Bayernkurier zählt er zu den Granden der CSU: Wilfried Scharnagl. Jetzt ist der leidenschaftliche …
Die lange Nacht des FT-Volontärs Wilfried Scharnagl
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising
Tag zwei nach den Wahlen. Noch immer sind nicht alle Zweitstimmen ausgezählt. Es bleibt spannend. Großes Thema im Landkreis Freising ist die dritte Startbahn. Wie der …
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising

Kommentare