+

Er verstarb in der Klinik

Tödlicher Betriebsunfall: Arbeiter (55) stürzt von der Laderampe

  • schließen

Ein tragischer Betriebsunfall ereignete sich am Freitagnachmittag in Eching. Ein 55-jähriger Grieche stürzte von einer Laderampe. Er verstarb wenig später in einer Münchner Klinik.

Ein 36-jähriger Kroate und ein 55-jähriger Grieche waren am Freitag an einem Lagerhaus an der Dieselstraße in Eching gegen 14 Uhr damit beschäftigt, Rollcontainer mit Leergut von einem Lkw abzuladen. Der 36-Jährige hörte plötzlich ein Rufen hinter sich - und sah beim Umdrehen, wie sein Partner das Gleichgewicht verlor, mehrere Schritte rückwärts stolperte und so von der Laderampe auf den Boden fiel. Der sofort verständigte Notarzt brachte den schwerverletzten 55-Jährigen unter laufenden Reanimationsmaßnahmen in eine Münchner Klinik, wo er wenig später verstarb. Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen zum tödlichen Betriebsunfall übernommen. Aufgrund der vorliegenden Zeugenaussage kann ursächlich für den Sturz auch eine Kreislauferkrankung sein. Weitere Untersuchungen, insbesondere die Anordnung einer Obduktion, erfolgen in Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Landshut.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Feuer und Klang“ in Priel: FFW will Party auch ohne Radiosender stemmen
Die „Feuer und Klang“ Party aus 2016 spornt die Feuerwehr an: Die Kameraden wollen heuer wieder eine legendäre Feier schmeißen - diesmal komplett aus eigener Kraft.
„Feuer und Klang“ in Priel: FFW will Party auch ohne Radiosender stemmen
Azubi (19) wegen Körperverletzung auf der Anklagebank 
Einen kräftigen Schlag ins Gesicht hat ein Azubi dem Türsteher einer Diskothek im Gemeindegebiet Wolfersdorf verpasst. Wegen Körperverletzung musste er sich nun vor dem …
Azubi (19) wegen Körperverletzung auf der Anklagebank 
Der Prinzregent gibt sich die Ehre
Prinzregent Luitpold gab unlängst der Laienbühne Freising im Schloss Fürstenried, dem Exerzitienhaus der Erzdiözese München und Freising, eine Audienz. Des Rätsels …
Der Prinzregent gibt sich die Ehre
Qualifizierten Kräften stehen alle Türen offen
Einen erfolgreichen Jahrgang schickten die Münchner Meisterschulen am Ostbahnhof hinaus ins Wirtschaftsleben. 301 junge Frauen und Männer bestanden die Meisterprüfung – …
Qualifizierten Kräften stehen alle Türen offen

Kommentare