Rund 7000 Festival-Gäste erwarten die Veranstalter am kommenden Wochenende auf dem Freizeitgelände. Foto: fkn

Blasmusik-Festival 

Vierte Brass-Wiesn in Eching: Am Wochenende geht's wieder rund

  • schließen

Eching - Wer braucht schon ein eigenes Volksfest, wenn er die Brass-Wiesn hat? Am kommenden Wochenende, 5. bis 7. August, sorgt das Blasmusikfestival, bei dem knapp 40 Bands auf vier Bühnen auftreten, wieder für ein ganz besonderes Flair in Eching. Bereits am Donnerstagabend werden die ersten Open-Air-Anhänger im Freizeitzentrum erwartet.

Es läuft. Die vierte Auflage der Brass Wiesn scheint den Aufwärtstrend fortsetzen zu können. „Wir sind jetzt schon sehr zufrieden“, sagt Veranstalter Alexander Wolff. Der Kartenvorverkauf sei so verlaufen, dass die geplanten 7000 Besucher wohl Realität werden. Ebenfalls wieder gut vertreten werden die Echinger sein, die sich wie schon in den Vorjahren vergünstigte Anwohner-Tickets holen konnten.

Video: So zünftig ging es beim Brass Wiesn in 2015 zu

„Wieder etwas größer“ wird das Blasmusik-Open-Air laut Wolff heuer sein, „wir brauchen Platz für unser neues Wirtshaus (,Amper-Alm’) und die Almhütten“. Letztgenannte bilden ein eigenes kleines Dorf auf dem Gelände des Freizeitzentrums und sollen perfekt geeignet für all diejenigen sein, die trotz Festival-Feeling nicht auf ein gemütliches Bett und Stromanschluss verzichten wollen.

Die CubaBoarischen, Shantel und viele andere

Neben vielen alten Bekannten unter den 40 Bands wie Keller Steff, die Hot-8- Brass-Band oder die Kapelle Josef Menzl legt Alexander Wolff den Besuchern natürlich die beiden Headliner ans Herz: So spielen am Freitag ab 22.30 Uhr der Mannheimer Shantel und sein Bucovina Club Orkestar, während die Besucher zur gleichen Zeit am Samstag vom ganz speziellen Sound der CubaBoarischen unterhalten werden. Ein Geheimtipp sind laut Wolff die drei Herren von der Combo Knedl & Kraut, die am Freitag ab 17.50 Uhr mit volksmusikalischem Kabarett auf sich aufmerksam machen werden - „die muss man gesehen haben“. Täglich ab 12.30 Uhr spielt auf der Brass Wiesn die Musik - und sogar am Sonntag, wenn eigentlich schon alles vorbei ist, treten von 10 bis 17 Uhr noch drei Kapellen auf der Zeltbühne auf.

Die Standl drumherum bieten wieder das gewohnte (kulinarische) Programm - von der persönlichen Holzwäscheklammer über badische Flammkuchen, Weißwürscht und Pulled Pork bis zu individuell gestalteten Trachten-Caps. Hauptsache, es brasst!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mauern: Lange Debatte um Vergabe von Bauplätzen in „Alpersdorf II“
Baugrund ist heiß begehrt. Wer also darf beim Verkauf im Baugebiet „Alpersdorf II“ überhaupt zuschlagen? Und können dabei auch Bauträger voll zum Zug kommen? Darüber …
Mauern: Lange Debatte um Vergabe von Bauplätzen in „Alpersdorf II“
Marktfest und Radltag: Dieses Wochenende führen alle Wege nach Au
Die Hallertauer dürfen sich am Wochenende auf die nächsten ereignisreichen Tage freuen. In Au steigt zum ersten Mal das Marktfest und in gleich vier Gemeinden starten …
Marktfest und Radltag: Dieses Wochenende führen alle Wege nach Au
Endlich Sitzgelegenheiten in den Pausenhöfen
Es wurde gebohrt, geschraubt, geschliffen und lasiert – eine Woche lang arbeiteten 41 Schüler der Jo-Mihaly-Mittelschule Hand in Hand. Hergestellt wurden Palettenmöbel, …
Endlich Sitzgelegenheiten in den Pausenhöfen
Theatervorstellung: Wenn der Krimi plötzlich urkomisch wird...
„Mord im Konfekt“: Das kurzweilige Kriminalstück aus der Feder ihrer Lehrerin Christine Steinwasser-Lingsminat hat die Schulspielgruppe der Wirtschaftsschule Freising …
Theatervorstellung: Wenn der Krimi plötzlich urkomisch wird...

Kommentare