+
Klein und Groß bei der Scheckübergabe: (v. l.): Simone Schmidt (Leitung Kindergarten), Judith Holzheu (Elternbeirat), Karin Sicker (Tafel), Tanja Voges (Leiterin Tafel), Daniela Podmaniczky (Vorsitzende Elternbeirat), Lucy Schmidt und Kerstin Brand (beide Elternbeirat).

„Sternschnuppe“ sammelt für die Tafel

Was es bedeutet, wenn nur wenige Schokoriegel da sind

  • schließen

Ein schönes Weihnachtsgeschenk, das gleichzeitig einen guten Start ins neue Jahr ermöglicht, durfte jetzt Tanja Voges, Leiterin der Hallbergmooser Ausgabestelle der Tafel, im Echinger Gemeindekindergarten Sternschnuppe an der Heidestraße entgegennehmen: einen großen Spendenscheck in Höhe von 550 Euro – und das entsprechende Bargeld.

Eching/Neufahrn/Hallbergmoos – Diese stolze Summe ist eine gewollte „Nachwirkung“ des Martinsfestes, das im Zeichen des Teilens und der Nächstenliebe steht. So spendet der Kindergarten die durch den Verkauf von selbstgebackenen Gänsen und eigenproduzierter Quittenmarmelade am Martinsfest erzielten Erlöse für einen guten Zweck. Bei der Spendenübergabe zeigte sich, dass die Sternschnuppenkinder wissen, was zu tun ist, wenn für viele Kinder nur wenige Schokoriegel da sind, die Voges zur Veranschauung mitgebracht hatte: Teilen heißt das Zauberwort.

Voges bedankte sich im Namen ihrer Kunden für die wertvolle Hilfe, die es ermöglicht, die Artikel hinzuzukaufen, die in aller Regel nicht von den Lebensmittelmärkten und Einzelhändlern abgedeckt werden können. Die Tafel unterstützt hilfsbedürftige Mitbürger, auch Kinder, mit den notwendigen Gütern des täglichen Bedarfs vom Essen über Körperpflege-Artikel bis zur Bekleidung. Im Einzugsgebiet der Hallbergmooser Ausgabestelle der Freisinger Tafel sind es schätzungsweise über 300 Personen jeden Alters, darunter Rentner, bedürftige Alleinerziehende, Arbeitslose und Familien mit geringem Einkommen, die dringend auf diese kontinuierliche Unterstützung mit dem Lebensnotwendigsten angewiesen sind. Tendenz: steigend.

Die Echinger Eheleute Renate und Karl-Heinz Moldenhauer sammeln auf ihrer Spendenroute durch den südlichen Landkreis die regelmäßig zur Verfügung gestellten Nahrungsmittel bei Bäckereien und Lebensmittelmärkten ein, die bei der Ausgabestelle gegen einen geringes (symbolisches) Entgelt pro Einkauf von den Berechtigten abgeholt werden können. Als Busfahrer kümmern sich Manfred Jahn und Paul Kratz um den Shuttledienst nach Hallbergmoos

Die Tafel sucht übrigens Freiwillige, die bereit sind, sich ehrenamtlich einzubringen. Besonders dringend werden Fahrer gesucht, die montags und mittwochs die Anlieferung der Waren übernehmen könnten. Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen – mit der Nachbarschaftshilfe Hallbergmoos unter (08 11) 98 26 55 oder bei Tanja Voges, Tel. (01 70) 9 76 04 30.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das war sie, die Sommernacht der Musik
Die Konzert-T-Shirts mit Aufdrucken von Westernhagen und AC/DC aus dem Schrank geholt und raus auf die Partymeile! Die Freisinger Nacht der Musik rief. Und das Wetter …
Das war sie, die Sommernacht der Musik
Horror in der S-Bahn: Echingerin muss nach Rottweiler-Attacke ins Krankenhaus 
Nachdem eine Frau in der S-Bahn von einem Hund gebissen wurde, muss der Besitzer sich jetzt in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung verantworten.
Horror in der S-Bahn: Echingerin muss nach Rottweiler-Attacke ins Krankenhaus 
Nach Eklat um Hitlergruß: AfD-Mann kandidiert nicht für den Bezirkstag
AfD-Funktionäre in „Hitlergruß“-Pose : Diese Nachricht hat quer durch die politische Landschaft in Freising für blankes Entsetzen gesorgt. Eine erste Konsequenz: Markus …
Nach Eklat um Hitlergruß: AfD-Mann kandidiert nicht für den Bezirkstag
Aufgrund des Bierfestivals in Attenkirchen: B 301 wird gesperrt
Ernsthaft gezweifelt hatte im Organisationsteam des Hallertauer Bierfestivals niemand, aber dennoch war die Erleichterung vergangene Woche groß: Das Landratsamt hat die …
Aufgrund des Bierfestivals in Attenkirchen: B 301 wird gesperrt

Kommentare