Weihnachtsdiebstahl in Eching aufgeklärt - aber der Täter ist noch nicht gefasst

Eching - Die Echinger Polizei vermeldet einen Erfolg: Einen Diebstahl zu Weihnachten konnten sie jetzt aufklären.

Zwischen Heiligabend am Morgen und dem 1. Weihnachtsfeiertag nutzte ein unbekannter Langfinger die Abwesenheit der Rezeptionistin eines Hotels an der Unteren Hauptstraße aus und schnappte sich ihre Geldbörse, die sie hinter dem Tresen abgelegt hatte. Das Portemonnaie mit diversen Ausweisen und Bargeld hatte einen Wert von 300 Euro. Er griff auch noch in die Kasse und erbeutete aus ihr 300 Euro. In sein Blickfeld fiel noch ein kleiner, geschlossener Tresor, den er vergeblich zu öffnen versuchte. Dabei richtete er einen Sachschaden von 500 Euro an. Bei der Tresorattacke zog sich der Täter allem Anschein nach eine blutende Wunde an der Hand zu.

Aus den gesicherten Blutspuren bestimmte das Bayer. Landeskriminalamt das DNA-Muster, das mit dem eines 27-jährigen Echinger identisch ist. Als die Neufahrner Polizei vor Kurzem davon erfuhr, durchsuchte sie mit richterlichem Beschluss den letzten bekannten Aufenthaltsort des wegen Diebstählen und Drogendelikten vorbestraften jungen Mannes. Dabei bekam sie weder den Tatverdächtigen noch die Beute zu Gesicht. Weil der dringend Tatverdächtige keinen festen Wohnsitz hat, prüft die Staatsanwaltschaft Landshut, ob sie beim Amtsrichter einen Haftbefehl erwirkt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
Für den guten Zweck durch Europa paddeln
„2500 Flusskilometer nur für die Natur – mit dem SUP-Board von München bis ins Schwarze Meer!“ Das klingt nach einer Herausforderung – und die kann man online unter …
Für den guten Zweck durch Europa paddeln

Kommentare