+
Mit Schwung startete Bürgermeister Sebastian Thaler (am Steuer) mit der Echinger Kartoffelkönigin Martina Ramisch als Beifahrerin in die Frühjahrsschau. Anschubhilfe gaben Gemeinderat Oliver Schlenker, die EFB-Vorstände Markus Scheuch und Wolfram Ebenhöh sowie Vize-Bürgermeister Otmar Dallinger.

20. Echinger Frühjahrsschau

Zum runden Geburtstag ging es rund

Eching - Geburtstagswetter vom Feinsten war den veranstaltenden Echinger Fachbetrieben zum 20-Jährigen der Echinger Frühjahrsschau vergönnt – und damit der sprichwörtliche und verdiente Lohn der Tüchtigen.

An beiden Messetagen lachte bei frühlingshaften Temperaturen nonstop die Sonne vom Himmel. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit zu einem Bummel über die Echinger „Heim und Handwerk“ mit ihren rund 50 Ausstellern. Auch auswärtige Gäste waren dabei: Zusammen mit Bürgermeister Sebastian Thaler konnten sich die Delegationen aus den beiden Partnergemeinden Majs/Ungarn mit Bürgermeisterin Krisztina Polya und Trezzano/Italien mit Stadträtin Maria Cristina de Filippi ein buntes Bild von Eching machen. Dazu trugen neben den kommerziellen Anbietern Vereine und Institutionen wie „Kind im Fokus“, der Heideflächenverein, die Tafel, der Handballförderverein, die Miniköche und die Vhs bei. Ganz im Zeichen lokalen Kunstschaffens stand das ASZ-Foyer mit vielerlei Frühjahrs- und Osterdeko und einer lebenden Mosaikwerkstatt.

Gemütlich ging es im Bürgerplatz-Biergarten zu. Die Auswahl war groß: Obstspieß und selbstgemachtes Eis, Halbmeterwurst, Südtiroler Speck und die köstlichen Häppchen am Stand der Partnergemeinden, Wein, Cocktail und Smoothies.

Bei der Begrüßung betonte EFB-Vorstand Markus Scheuch, dass man anlässlich des Jubiläums besonders attraktiv aufgestellt sei. Die lokal und regional ausgerichtete Verbrauchermesse verzeichne gegenüber dem vergangenen Jahr einen deutlichen Aufschwung. Scheuchs besonderer Dank galt neben den aktiven Kräften aus den eigenen Reihen namentlich Messeleiter Wolfram Ebenhöh. Nach dem von allen bedauerten juristischen Aus eines verkaufsoffenen Sonntags zeigten die Großmärkte mit ihrer Beteiligung auf, dass sie sehr wohl mit den ortsansässigen Betrieben „an einem Strang ziehen“, wie Scheuch betonte.

Sehr zur Freude von Jung und Alt verkehrte am Samstag als rollende Verbindung zwischen Ortszentrum und Eching-Ost auch wieder die beliebte Bockerlbahn. Generell drehten sich viele Räder: beim Fahrradstand des ADFC, beim Bobbycar-Parcours und auch bei Neuwagen oder E-Mobilen, wo man gerne Probesitzen durfte. Zahlreiche Glücksräder rotierten im Dauerbetrieb. Rund ging es auf der Bürgerhausbühne zu, beim Auftritt des Tanzclubs und der Zauber-Show mit Magier Michael Neumann etwa.

Weitere Highlights waren zwei Modenschauen. Da begeisterten nicht nur die Profis des Modemarktes Adler, sondern vor allen Dingen auch die kleinen und großen einheimischen Mannequins, mittendrin Bürgermeister Sebastian Thaler, die von Niki Optik, Lederhosen Ebenhöh, coiffeur marketa, Mode Atelier Maruska und Mina’s Baby – und Kinderladen ausstaffiert und in Szene gesetzt wurden. Am Sonntagabend zog Scheuch ein sehr positives Fazit über eine gelungene und betriebsame Jubiläumsveranstaltung: „Eine runde Sache!“

Ulrike Wilms

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Heiliggeistgasse blüht auf
Freising – Die Heiliggeistgasse in Freising erlebt in diesem Jahr einen späten Frühling: Seit Montagvormittag sorgen sieben Bäume in orangfarbenen und roten Großkübeln …
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
Vorreiter beziehungsweise Vorradler in punkto Fahrradfreundlichkeit sind in Eching die Grünen. Die erste Echinger Fahrradstraße, zu der die Hollerner Straße werden …
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Die A 9 macht Lärm. Schweitenkirchen im Landkreis Pfaffenhofen soll als Pilotprojekt eine „mobile Lärmschutzwand“ bekommen. So hat es CSU-MdB Erich Irlstorfer verkündet …
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an
Aller guten Dinge sind hoffentlich drei. Nach Andreas Greinwald als kommissarischer Vorsitzender und Edmund Eisler, der im Juli 2016 erst gewählt worden war, übernimmt …
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an

Kommentare