Eching: Sauna fängt Feuer - Schaden in vierstelliger Höhe

  • schließen

Die Feuerwehren aus Eching, Dietersheim und Günzenhausen mussten am Samstag ausrücken: Eine Sauna geriet beim Anheizen in Brand.

Eine Sauna geriet am Samstag gegen 13.15 Uhr in Eching an der Daitenhausener Straße in Brand. Die Sauna befand sich im Gartenbereich und wurde mit einem normalen Holzofen betrieben. Während des Anheizens fing die Sauna allerdings plötzlich Feuer, teilt die Polizei mit. Verletzungen gab es keine: Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nämlich nicht in der Sauna. Die Feuerwehren aus Eching, Dietersheim und Günzenhausen waren mit 20 Kräften am Einsatzort. Der Sachschaden wurde durch den Geschädigten auf ungefähr 1000 Euro geschätzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Nachfolger für Vorsitzenden gefunden: Seniorenclub Hallbergmoos löst sich auf
Eigentlich hätte das Vereinsjubiläum viel Grund zur Freude geben können. Doch bei der 30-Jahr-Feier des Seniorenclubs schwangen auch Trauer und Wehmut mit: Bei dem Treff …
Kein Nachfolger für Vorsitzenden gefunden: Seniorenclub Hallbergmoos löst sich auf
Au gibt grünes Licht für Photovoltaikanlage
Windkraftanlagen sind derzeit in Au oder auch an der Gemeindegrenze gar nicht gern gesehen. Bei Freiflächenphotovoltaikanlagen ist die Lage anders. Ganz anders.
Au gibt grünes Licht für Photovoltaikanlage
Handynutzung in der Schule: In Freising geht‘s ohne Regeln vorerst noch nicht
Bald soll es jede Schule selbst in der Hand haben: die Handynutzung außerhalb der Unterrichtszeit. Wofür entscheiden sich die Schuldirektoren im Landkreis: Smartphones …
Handynutzung in der Schule: In Freising geht‘s ohne Regeln vorerst noch nicht
450 Läufer schwitzen in der Hitze
Der Name ist neu, der Lauf keineswegs. So kamen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Sportler in der Savoyer Au zusammen, um sich beim „Isar Run“ des Leichtathletik …
450 Läufer schwitzen in der Hitze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.